U9 - gutes Lehrgeld bezahlt12.12.2010

Den Minispieltag der U9 in Wittenbach konnten die Appenzeller nicht zu ihren Gunsten gestalten. Die Mdchen konnten nur im Spiel gegen Rover Wittenbach 3 mithalten.

Im ersten Spiel gegen Rover Wittenbach 2 waren die Mdchen des TV Appenzell alles andere als wach. Alle Spielerinnen trumten wohl vom verschneiten Wintertag, den sie lieber beim Schlitteln oder Skifahren verbringen wrden. So brachten sie in diesem Spiel kein einziges Tor zustande. Nach einigen ungewohnt strengen Worten des Coachs steigerten sich die Girls in den weiteren Spielen und zeigten nach und nach, was sie in den Trainings gelernt haben. Den richtigen Willen zum Sieg konnten sie erst im letzten Spiel entwickeln. Dieses konnten sie einigermassen ausgeglichen gestalten, auch wenn es schlussendlich nicht ganz zum Sieg reichte.

Dieser Spieltag zeigte, dass es als reine Mdchenmannschaft schon bei den U9 recht schwierig ist gegen die anderen Mannschaften, die alle auch Knaben im Team haben, zu bestehen. Wir arbeiten aber daran und irgendwann wird es uns gelingen, einer Knabenmannschaft ein Bein zu stellen. Dazu braucht es aber ein krperbetonteres Spiel und etwas mehr Mut.

Fr Appenzell spielten: Sarina Beti, Ivana Fssler, June Fritsche, Leona Inauen, Lina Koster, Sedina Music, Laura Schubiger

Bericht von Silvio Breitenmoser

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk