U13-Knaben mit leichtem Dämpfer12.12.2010

Für den letzten Spieltag dieses Jahres standen die Vorzeichen nicht sehr gut.

So mussten die Appenzeller auf Carol und Julien verzichten. Sina startete angeschlagen in den Tag, biss sich aber bis zum Schluss durch. Fabio konnte nur die ersten zwei Spiele mittun und Rouven konnte nach einem Zusammenprall mit einem Gegner im zweiten Spiel auch nicht mehr mitspielen. Diese Absenzen waren aber nicht die einzigen Gründe, dass der Tag nicht so verlaufen ist, wie es die Mannschaft gewohnt sind.

Die Weisungen des Trainers schienen diesmal nicht so richtig beim Team angekommen. Die Deckungsarbeit wurde zu wenig konsequent ausgeführt, was immer wieder zu einfachen Toren des Gegners führte. Der Appenzeller Kampfgeist, auch mit einer dezimierten Mannschaft gewinnen zu wollen, wurde an diesem Tag etwas vermisst. Im Angriff agierten die Innerrhoder zu wenig druckvoll und wenn die Chance da war, verhedderten sich die Angriffsspieler des TVA mit zu zögerlichen Aktionen oft in der gegnerischen Verteidigung.

Die Torhüter unserer Gegner taten mit ihrer Grösse noch das nötige dazu, vor allem der Goalie der Kreuzlinger schien mit seiner Statur und guten Reflexen schier unüberwindlich. Die Torflaute lag nicht nur an den guten Torhüter, sondern auch am eigenen Unvermögen der Spieler. Die etlichen hochgezielten Schüsse waren unter diesen Bedingungen selten das richtige Rezept. Sechs vergebene Penalty`s brachten die Appenzeller zusätzlich ins Hintertreffen. So verwundert es nicht, dass alle 4 Spiele verloren gingen - und dies zum Teil recht deutlich.

Fazit des Trainer`s: "Ich kann diesem Tag aber einiges, positives abgewinnen. So hatten heute einige Spieler die Chance länger oder sogar 4 Spiel durchzuspielen. Besonders Christian als mittlerer Aufbauer nutzte seine Chance und versuchte dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Eben so Fabrice und Severin am Kreis und auf den Flügelpositionen. Gelangen doch beiden aus dem Spiel heraus sehenswerte Tore. Zusätzlich stand Fabrice den letzen beiden Spielen zwischen den Posten. Man kann immer darüber fachsimpeln ob eine halt- oder unhaltbar war. Ich finde die Leistung von Fabrice fürs Erste ansprechend und bin damit zufrieden."

Bericht von Alfred Manser

Alle Spielergebnisse:

  • TVA - HSC Kreuzlingen 6:17
  • TVA - Forti Gossau 14:19
  • TVA - TSV St.Otmar 15:21
  • TVA - HSC Kreuzlingen 11:23

Für Appenzell spielten: Severin Rohner, Simon Manser, Christian Städler, Sina Streule, Fabrice Oberle, Cyril Bleiker, Rouven Inauen, Fabio Hörler, Arie Thür, Yannick Inauen*

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk