U13-Knaben in überlegener Manier14.11.2010

Wieder gehört ein erfolgreicher Spieltag der Vergangenheit an. Die U13 der TVA traten in Gossau gegen die Teams von Forti Gossau 2 und SV Fides 1 an.

Da in St. Gallen das Schülerturnier stattfand, nahmen nur ein Teil oder zusammen gewürfelte Mannschaften aus der „Stadt“ an diesem Nachmittag teil. Gemäss Spielplan bestritten alle 3 Mannschaften eine Doppelrunde. Dass heisst, es waren immer 2 Spiel von je 30 Minuten mit den Spielsystem von 3+3+1, nacheinander zu bestreiten. Ebenfalls neu war, dass wir ohne unsere Girls nach Gossau reisten. Bekanntlich bestreiten die Mädchen unter Hansruedi Rohner nun ihre eigenen Spieltage bei den U13-Anfänger. Es ging trotzdem nicht ganz ohne Mädchen. Carol und Sina verstärken die U13 Knaben bei Bedarf. Sie spielen mit einer Spezialbewilligung (da die Mädchen schon mit einer Lizenz bei den U15 spielen) wenn sprichwörtlich "Not am Manne" ist. So auch heute, da das kräfteraubende Spielsystem 3+3+1 gespielt wurde.

Die ersten drei Spiele wurden, fast wie beim Eishockey, in dreier Blocks bestritten. Ein Block im Angriff, einer in der Verteidigung und einer auf der Ersatzbank. Die Wechsel fanden jeweils im 10 Minuten Turnus statt. Leider konnten wir das letzte Spiel nicht mehr in dieser Form bestreiten, da der SV Fides nicht mehr ausreichend Spieler zur Verfügung hatte. Wir entschlossen uns, das vierte Spiel in der 5+1 Form bestreiten, damit der Spielplan eingehalten werden konnte.

Von Beginn weg kämpfen die Appenzeller um jeden Zentimeter. Wichtig war, möglichst Nahe am Gegner zu sein und die Laufwege der Gegenspieler klein zu halten. Dies gelang von Beginn weg sehr gut, dass es noch besser ging, bewiesen die Spieler im zweiten und dritten Spiel. Der Trainer meinte zusammenfassend: "Für den regelmässigen Leser meiner Berichte nichts Neues: Wir waren körperlich beiden Mannschaften unterlegen. Läuferisch und von der Ballsicherheit her jedoch überlegen. Das soll für die Spieler jetzt nicht heissen, dass wir auf unseren „Seilhüpf-Lorbeeren“ ausruhen werden. Ich bin überzeugt, die Mannschaft wird an neuen Herausforderungen und Aufgaben weiter wachsen. Ihr dürft dieses Zwischenhoch aber in vollen Zügen geniessen.Ich kann allen ein Kränchen winden, mit welchem Einsatz und Wille ihr heute die vier Spiele bestritten habt. Es war ein Freude, wie zielstrebig Richtung des Gegners Tor gespielt wurde und dies, bis zum Schluss. Die 97 geschossen Tore in 120 Minuten zeugen von einer grossen Laufbereitschaft. Die 42 Gegentore sprechen nicht unbedingt für die heutigen Gegner. Ich hoffe wirklich, dass wir bald auf mehr Gegenwehr stossen werden. Dass kann sich schon beim nächsten Spieltag ändern. Zum heutigen Tag kann ich nur sagen: BRAVO! Herzlichen Dank auch den mitgereisten Appenzellfans; auf Euch ist Verlass, wenn schöne Kombinationen und Tore bejubelt, bzw. beklatscht werden sollen."

Bericht von Alfred Manser

Alle Spielergebnisse:

  • TVA - Forti Gossau 2 19:11
  • TVA - SV Fides 1 28:14
  • TVA - Forti Gossau 2 27:7
  • TVA - SV Fides 1 23:10

Es spielten für den TVA: Carol Koller, Fabio Hörler, Julien Clavien, Severin Rohner, Simon Manser, Fabrice Oberle, Cyril Bleiker, Christian Städler, Arie Thür und Rouven Inauen.

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk