U13 testet in Räterschen19.06.2011

An diesem Sonntag ging’s im Bus Richtung Räterschen zum U13-Turnier. Obwohl das Appenzeller Team keine Höchstleistung vollbrachte, reichte es zum Turniersieg.

Die TVA-Handballer waren am Nachmittag in der etwas schwächer eingestuften Gruppe eingeteilt. Als Gegner warteten Pfader Neuhausen, LC Brühl Mädchen, HC Bruggen und der HSC Kreuzlingen. Obwohl das spielerische Niveau an diesem Turnier nicht sehr hoch war, zeigte sich der Trainer zufrieden mit der Leistung seiner Truppe. In den ersten beiden Partien liessen sich die Appenzeller von der doch eher dürftigen Spielqualität der Gegner anstecken. In der Abwehr passte nicht viel zusammen und im Angriff summierten sich die Fehlversuche. Etwas besser sah es dann bei den beiden folgenden Partien des Turniers aus. Die Strukturen kamen allmählich zum tragen und so sprang zum Schluss der erste Turniersieg heraus. Das Team durfte die Gratulationen entgegennehmen. Die Spieler strahlten bei ihrem Fototermin und zeigten stolz den etwas speziellen Pokal, der aus Holz und Draht geschaffen wurde.

Da und dort wurde von der tollen Organisation dieses Turniers gesprochen und die Gäste genossen das kulinarisch reichhaltige Angebot. Die Schiedsrichter hätten vielleicht etwas resoluter durchgreifen dürfen. Aber auch sie befinden sich noch in Saiosnvorbereitung. Der Trainer zeigte sich erfreut ob der mitgereisten elterlichen Fangemeinde und schwärmte vom erlebten Wochenende. Von dieser Stelle geht auch ein ganz herzlicher Dank an das OK und die Helfer des TV Räterschen.

Bericht: Alfred Manser

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk