U13 startet in die Meisterschaft24.01.2010

Bericht des Trainers

Am Sonntag startete das Team aus Appenzell in Neftenbach in die U13 Meisterschaft. Leider musste der TVA wegen anderen Aktivitten unerwartet auf zwei seiner Teamsttzen verzichten. Somit mussten wir die vorgesehene Mannschaftsaufstellung etwas abndern. Das Kader wurde mit aktuellen U11 Spieler ergnzt, was fr diese ein Doppeleinsatz an diesem Sonntag bedeutete. Ich wurde von Sven Sutter in der Betreuung der Mannschaft untersttzt...und erfreulicherweise wurde die Mannschaft von einer doch ansehnlicher Anzahl Fans untersttzt. Besten Dank dafr, dass ihr heute so frh mit uns losgefahren seid.

Da wir noch gegen keinen der heutigen Gegner gespielt haben, war doch eine gewisse Nervositt zu spren. Vor unserem Spiel konnten wir gleich unsere beiden Gegner vom Sonntag 14.02.10 spielen sehen. Es handelte sich um Kadetten Schaffhausen und den HC Neftenbach. Wir alle staunten nicht schlecht, ob der Krpergrsse und Spielweise beider Mannschaften. Doch das darf ich jetzt schon sagen, trotz klingender Namen wie Kadetten Schaffhausen oder Fortitudo Gossau, wir mssen uns nicht verstecken.

Unser erster Gegner war Kreuzlingen. Wir starteten nicht schlecht und konnten die ersten 10 Minuten gut mithalten, doch nachher gelang im Angriff nicht mehr viel und das wurde vom Gegner konsequent mir schnellen Gegenstssen ausgentzt. Da war der Pausenstand von 12:5 nicht verwunderlich. Doch die Appenzeller besannen sich nach der Pause ihrer Qualitten und starteten gut in die zweite Hlfte. Trotz des doch klaren Resultates, wurde jetzt um jeden Ball gekmpft und es gelang dem TVA immer wieder das eine oder andere schne Tor herauszuspielen. Besonders auf der linken Aufbauseite machte Yannick Druck und konnte einen Mitspieler frei spielen oder er zog gleich selber auf das Tor des Gegners. Endstand 21:15 zu Gunsten der Kreuzlinger.

Im zweiten Spiel standen uns die Gossauer gegenber. Einige Spieler des Gegners waren uns aus der vergangenen U11 Zeit bekannt. Und nebenbei, Gossau hatte vorher den HC Neftenbach klar besiegt. Die Rollen waren somit verteilt. Wiederum stand bei den Appenzeller die "Notlsung" Marko Sabljo im Tor und machte seine Sache sehr gut. Nach 5 Minuten fhrten die Appenzeller mit 3:1. Im Angriff zeigte TVA schne Angriffsaktionen und die schnell abgezogenen und harten Wrfe von Maurus Drig fanden den Weg ins Tor. Neben ihm war Yannick immer wieder erfolgreich und so stand es zur Pause 10:12 fr Gossau. Nach der Pause schmolz die Bank des TVA auf einen Ersatzspieler zusammen. Grund dafr war, die U11 Ergnzungsspieler machten sich auf die Reise Richtung Appenzell zu ihrem Heimturniereinsatz. Trotz diesem Handicap machten die restlichen Spielern den Gossauer das Leben schwer und konnten bis drei Minuten vor Schluss beim Stande vom 19:19 mithalten. Doch der Krfteverschleiss machte sich bemerkbar und in der Verteidigung handelte man sich gleich drei 2-Minuten-Strafen ein. Dies machte dann wohl auch die Differenz und am Ende ging das Spiel mit 19:23 an den Gegner.

An dieser Stelle bedanke ich mich ganz herzlich bei Sven Sutter, der uns begleitet und mitgecoacht hat.

Der Trainer Alfred Manser

Fr den TV Appenzell kmpften mit grossem Einsatz: Fabio Hrler, Simon Manser, Yannick und Rouven Inauen, Lukas Mock, Maurus Drig, Cyril Bleiker, Marko Sabljo, Silvio Eigenmann, Roger Signer und Arie Thr.

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk