U11 mit Spielfreude und Fortschritten25.09.2011

Am ersten Spieltag der neuen Handballsaison mussten die U11-Handballerinnen und -Handballer etwas Lehrgeld bezahlen. Trotzdem zeigten sie gegenber der letzten Saison eine klare Steigerung in den Bereichen Technik und Zusammenspiel.

Das Team des TVA spielte mit vier Spielern, die eigentlich noch bei den U9 eingesetzt werden knnten. Weil bei den U9 zu wenig Spieler fr eine Mannschaft zur Verfgung stehen, mssen sie an den Spieltagen bei den U11 teilnehmen. Dies ist natrlich auch im Grssenunterschied augenfllig. Die Appenzeller liessen sich aber nicht einschchtern und spielten mutig auf, obschon sie im Angriff von den um mindestens einen Kopf grsseren Gegnern verstndlicherweise rasch zurckgebunden wurden. In der Verteidigung versuchten sie durch vermehrten Krpereinsatz die unterschiedlichen Gewichtsklassen wettzumachen, was ihnen zeitweise auch gelang. Trotz den vorbildlichen Anstrengungen gelang es den Kids des TV Appenzell nicht, die Gegner des HC Flawil, des SV Fides 2 und 3, des HC Rheintal und des HC Arbon ernsthaft in Gefahr zu bringen. Auch wenn die Spiele klar zu Gunsten der Gegner ausfielen, zeigten die Appenzeller, dass sie ber ein handballerisches Potenzial verfgen, welches ihnen bestimmt frher oder spter zu Erfolgen verhelfen wird.

Bericht: Silvio Breitenmoser

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk