U11-Spieltag in St.Gallen11.11.2009

U11/s mit viel Spass

Leider konnte Severin nicht mit tun, da er mit einer Grippe im Bett lag. Dafr kam Linkshnder Arie Thr aus Gonten zu seinem Debt beim TVA als Handballer. Er fgte sich gleich zu Beginn gut ins Spiel und die mitgereisten Fans konnten schon nach einigen Minuten sein erstes Tor bejubeln.

Mit druckvollen Spiel und schnellen kurzen Pssen versuchten die Spieler, die doch etwas keinen Spielfelder zu Ihren Gunsten zu nutzen. Dies schon mal vorweg, die Appenzeller gingen bei allen fnf Spielen, als Sieger vom Platz. "Mit den entsprechenden Zielen vor Augen macht es auch Spass", meinte der Trainer Alfred Manser. Und den hatten sie, das war der Mannschaft anzumerken. Versuchten doch Rouven gegen Romanshorn und Simon gegen Gossau, an der Position von unserem Stammgoalie Julien zu kratzen.

Das Team steigert sich von Spiel zu Spiel und freute sich bereits auf die letzte Partie vom Tag gegen den SV Fides. Nicht weil es die letzte war, sondern weil Fides wohl der strkste Gegner war und auch ungeschlagen antrat. Die ersten paar Minuten ging es hin und her und die Fidesler konnten gut mithalten. Im Tor der St.Galler stand der grossgewachsene Jonas. Er ist der Sohn von Matthias Schmid, dem langjhrigen Nati-A-Torhter von St. Otmar und parierte einige gute Abschlsse. Somit konnte der SV Fides das Spiel vorbergehend noch ausgeglichen gestalten. Aber gegen die konstant berzeugende Angriffsleistung aller Appenzeller war dann nichts mehr auszurichten und somit entschied der TVA auch dieses letzte Spiel fr sich. "In diesem Spiel haben wir gut durchgespielt mit stndigem Druck aufs Tor. Die Auslsung aus der Verteidigung in den Angriff erfolgte schnell und daraus resultierten schn heraus gespielte Tore." freute sich der Trainer, nicht ohne das er auch die Punkte erwhnte, die es noch zu verbessern gilt."Ich bin stolz was die Jungs gezeigt haben, hat sich doch wieder jeder Spieler in die Torschtzenliste eingetragen und in der Verteidigung konnte man eine Verbesserung feststellen."

Spielergebnisse der U11/s:

TV Appenzell : TSV St.Otmar SG 22:12

TV Appenzell : Rover Wittenbach 24:8

TV Appenzell : HC Romanshorn 21:10

TV Appenzell : Forti Gossau 20:12

TV Appenzell : SV Fides SG 17:11

U11/ms auf gutem Weg

Am Nachmittag spielten die U11/ms des TVA in derselben Halle. Die Mannschaft wurde heute von Manuel Koller betreut. In Sachen Einsatz und Spielfreude standen die Jungs Ihren etwas lteren Kameraden der U11/s nichts nach. Die Mannschaft spielt noch nicht lange in dieser Spielklasse. Aber sie haben sich bereits gut mit den strkeren Gegner zurechtgefunden und entschieden drei der fnf Partien fr sich. Wohl typisch fr Appenzell, wird die geringere Krpergrsse mit Spielwitz und Einsatz wettgemacht. Auch hier ist der unbndige Wille erkennbar, Tor am Laufmeter zu schiessen. Doch immer klapp dies nicht, hat doch meistens der Gegner was dagegen.

Spielergebnisse der U11/ms:

TV Appenzell : SV Fides SG 2 15:12

TV Appenzell : SV Fides SG 1 11:17

TV Appenzell : TSV St.Otmar SG 2 13:3

TV Appenzell : Forti Gossau 2 15:10

TV Appenzell : HC Romanshorn 14:20

Lob den Schiedsrichtern

Die Trainer des TVA wussten am Ende des Spieltages auch die Schiedsrichter zu loben und zeigten sich angetan von deren Leistungen. Alle Spiele wurden von U13-Junioren des SV Fides geleitet. Nicht gepfiffene Doppel, Fang- und Schrittfehler sind verstndlicherweise noch auf die mangelnde Erfahrung zurckzufhren. Der Handballsport braucht gute Schiedsrichter. Deren Auftritte an diesem Spieltag sind sicher wieder ein Lichtblick fr die Zukunft.

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk