Sponsorenlauf trotz Regen freudig gestimmt 29.08.2014

Ein frhliches Lauffest fr zwei gute Zwecke - Der Sponsorenlauf 2014 der Handballriege wurde seinem Gedanken vollends gerecht.

Handballfoto

Die Rundbahn der Whre war in diesem Jahr Austragungsort des Sponsorenlaufs der Handballriege. Petrus war wohl im Bilde, dass Handball meist wetterunabhngig ist und die Handballriege nur selten auf ihn angewiesen ist. Zeitweise regnete es wie aus Kbeln, was aber der lockeren Stimmung auf dem Whreareal keinen Abbruch tat. Luferinnen und Lufer liessen sich von den widrigen Wetterbedingungen nicht beeindrucken und zeigten wenig Gnade fr ihre persnlichen Sponsoren. Mit unermdlichem Einsatz liefen Spielerinnen und Spieler von den Juniorenmannschaften der U9/11, U13, U15, U17, U19 bis zu den Aktivmannschaften der Herren und Damen munter und unentwegt um den Sportplatz. So wurde Runde um Runde mit ehrgeizigem Einsatz Geld fr die Jugendabteilung und die Stiftung Ylenia gesammelt. Auch prominente Appenzeller, wie der Pfarrer Andreas Schenk, der Sckelmeister Thomas Rechsteiner, der Bauherr Stefan Sutter, und die Grossrte Markus Sutter, Andreas Moser, Reto Inauen und unser Handballobmann Martin Breitenmoser (ebenfalls Grossrat) untersttzen die Handballriege, indem auch sie sich 15 Minuten lang um die Rundbahn kmpften. Nicht wenige der Teilnehmerinnen und Teilnehmer glnzten dabei mit wahren Traumwerten und versetzten zahlreiche Zuschauer betrchtlich ins Staunen. Radiomoderator Joe Keller vom FM1, auch bekannt als "Morgen-Joe", feuerte alle Luferinnen und Lufer lautstark an und war nie um einen treffenden Spruch verlegen.

Handballfoto

Bei stimmungsvoller Live-Unterhaltung der Band Bobby Mc C mit Chantale Rechsteiner und Carina Koller und den Hackbrettklngen von Hans Knechtle durften alle Handballfreunde, Sponsoren und Promilufer einen geselligen Abend auf der Rundbahn verbringen. Fr das leibliche Wohl der Gste sorgten Heidi Fssler und ihr Team - und dies in gewohnt starker Manier. Nach diversen Ehrungen (u.a. fr das Team MU17, dass den grssten Batzen erlaufen hatte), durfte die Handballriege am Ende des Abends einen Check mit dem stolzen Betrag von CHF 1500.- an Charlotte Lenhard fr die Stiftung Ylenia berreichen. Die Handballriege bedankt sich bei allen ganz herzlich, die in irgendeiner Form zu diesem tollen Fest beigetragen haben!

Bericht: Maria Sutter/Dani Gmnder - Bilder: Dani Gmnder

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk