MU19 deklassierte Gegner30.11.2019

Im letzten Spiel der MU19 Qualifikationsrunde hat das Appenzeller Team gegen den SV Fides den Gruppensieg beeindruckend zurück erspielt.

Die Innerrhoder waren zum vor einer Woche im Thurgau verlorenen Auswärtsspiel nicht wieder zu erkennen. Mit einer äusserst konzentrierten Leistung während der ersten Halbzeit und extrem viel Tempo und Dynamik sowie variablem Offensivspiel wurde der Gegner richtig gehend deklassiert. Die Innerrhoder führten bereits zur Pause mit 20:9.

Das kompakte und aggressive Defensivspiel wurde von starken Torhüter Paraden erfolgreich unterstützt. Diese komfortable Ausgangslage in der Halbzeit zwei wurde für verschiedene Weiterentwicklungsprozesse genutzt und Appenzell siegte mit 33:25.

Jetzt gilt es diesen Schwung in die Aufstiegsspiele und das Cup-Final-Spiel mitzunehmen. In den Aufstiegsspielen erhielten die Innerrhoder die drei Spielgemeinschaften Future Köniz (auswärts am Samstag, 7.12.19), Albis Foxes Handball (am Sonntag, 8.12.19 in Teufen) und Liestal/Sissach (am 14.12.19 in Appenzell) zugelost. Der Sieger dieser einfachen Runde steigt in die Interklasse auf.

Bericht: Martin Kradolfer

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk