MU19 lässt auch im Spitzenkampf nichts anbrennen25.10.2014

Mit den Teams des TVA und dem BSG Vorderland trafen die beiden bis anhin noch verlustpunktlosen Mannschaften aufeinander. Die Innerrhödler hatten sich ganz gezielt auf dieses Gipfeltreffen eingestimmt.

Dank dieser seriösen Vorbereitung gelang dem MU19-Team des TV Appenzell in Heiden ein durchaus überzeugender Auftritt. Von Beginn weg wussten die Gäste zu gefallen und lagen schon bald mit 3:2 Treffern in Front. Sie gingen konzentriert ans Werk und bauten ihre Führung auf bis zu acht Tore aus. Auch ihre zwischenzeitliche Torflaute konnte von den Hausherren nicht genutzt werden, da auch die Defensive der Innerrhödler vorzüglich funktionierte. Als starker Rückhalt erwies sich einmal mehr ein glänzend disponierter Goalie Thomas Brülisauer, der mit etlichen starken Paraden aufwartete. Nur ganz am Anfang hatte Appenzell noch etwas Schwierigkeiten mit dem gegnerischen Kreisläufer, welche aber schnell erkannt und umgehend ausgemerzt werden konnten. Das Innerrhoderteam konnte den Schwung aus den vorangegangen Spielen mitnehmen und zeigte sich in mannschaftlicher Geschlossenheit. Die Trainer hatten nach Spielschluss nur lobende Worte für den überraschend klaren 27:22 Erfolg übrig. Es gilt aber gezielt weiter zu arbeiten, um weitere Schritte vorwärts zu machen und auch in den kommenden Spielen eine gute Figur abzuliefern.

Bericht: Urs Inauen

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk