MU19 entschlossen zur Bronzemedaille!29.04.2012

In einem begeisternden Spiel eroberte sich die MU19 der Handballriege auch in dieser Saison eine Meisterschaftsmedaille. Im Kampf um Platz 3 hatte Bischofszell berraschend wenig entgegen zu setzen und verlor deutlich mit 29:16-Toren.

Handballfoto

Eine glcklich inszenierte Spielplansitzung ergab fr diese letzte Spielrunde erneut Partien, bei denen es noch um Medaillenehren ging. Zum Saisonende galt es daher noch einmal sein ganzes Knnen auszupacken und sein Besten zu geben. In ihrem letzten Einsatz lief das Appenzeller MU19-Team zur grossen Form auf und riss mit ihrer attraktiven Spielweise das zahlreich anwesende Publikum mit. Hochmotiviert und konzentriert liessen die Einheimischen von der ersten Minute an keinen Zweifel aufkommen, dass die Medaille fr den Gegner, welcher ebenfalls den dritten Schlussrang anvisierte, ausser Reichweite lag. Nichts war mehr zu spren von der Unsicherheit der beiden vergangenen Heimspiele. Vor Spielfreude strotzend rollten die Angriffswellen gegen das Tor der Gste. Auch drei verschossene 7-Meter brachten die Appenzeller nicht aus dem Konzept. Whrend der ersten Viertelstunde brachten die Appenzeller die Gste mit ihrer Verteidigungsarbeit fast zum Verzweifeln. Jeder noch so druckvoll vorgetragene Versuch wurde von Appenzell dank flinker Beine und nie erlahmendem Kampfgeist unterbunden. Im Angriff trumpften die Appenzeller mit ihrem schnellen, przisen Passspiel auf und liessen den Gegner immer wieder ins Leere laufen. Bester Mann bei den Thurgauern war in dieser Phase der Partie ihr Torhter. Er hielt sein Team im Spiel. Die zweite Viertelstunde gedieh zu einer grossen Vorstellung: es passte alles zusammen! Appenzells Spieler whlten den richtigen Pass, standen am richtigen Ort und liefen in die sich bietenden Lcken. Bischofszell konnte nicht mehr mithalten. Zur Pause lagen sie mit 14:7 im Hintertreffen.

Handballfoto

Auch nach Wiederanpfiff prsentierte sich das gleiche Bild, die Gste vermochten sich nicht zu steigern. Die letzten dreissig Minuten der MU19-Meisterschaft verkamen zu einer Ein-Team Show. Appenzell liess nicht nach und berrollte Bischofszell. Praktisch jeder Angriff riss die gegnerische Verteidigung auseinander, die Abschlsse wurden konsequent gesucht und auch erfolgreich abgeschlossen. Zwei gute Torhter (Mario Rempfler/Valentin Herzog), die fast alles hielten; der sehr kreative Rckraum mit Mario Broger/Silvan Neff/Sven Lmmler/Dominic Herzog; die Flgelzangen Silvan Fssler/Lukas Manser, die ber sich zu steigern wussten; die beiden Kreislufer Fabian Sabljo/Laurin Manser, die meistens am richtigen Ort standen; Raffael Zeller, der wie Routinier agierte - sie alle konnten in diesem Spiel ihre erzielten Fortschritte der letzten Saison unter Beweis stellen. Gegen Spielende kamen auch die beiden MU15-Spieler Simon Manser und Marko Sabljo noch zu ihren Einstzen; beide erzielten ihre ersten MU19-Tore. Appenzell holte sich die erhoffte Bronzemedaille. Das Team wird Ende dieser Spielzeit aufgelst, der grsste Teil der Mannschaft wird in Zukunft den Grundstock der neuen 3.Liga-Mannschaft bilden. Einige Spieler der erfolgreichen MU19 werden direkt in das Kader der 1.Mannschaft aufgenommen. Ein grosser Dank geht aber auch an die beiden Trainer Hansruedi Rohner und Bernhard Wthrich, welche in den letzten Jahren Grosses geleistet haben und dieses Team prgten.

Bericht: Hansruedi Rohner

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk