MU17 mit Mut und Geduld zum ersten Sieg09.11.2014

Mit 34:30 Toren durfte die MU17 gegen die BSG Vorderland ihren ersten Meisterschaftssieg dieser Saison feiern.

Der Einstieg in die Partie der beiden Tabellennachbarn verlief fr Appenzell optimal. Schon nach 3 Minuten und dem zweiten Angriff konnten die Einheimischen die 2:0 Fhrung verbuchen. Danach fanden aber auch die Schwergewichte aus Heiden zu ihrem Spiel, das stark auf die wurfgewaltigen Rckraum-Grssen ausgerichtet war. Wenn diese Shooters zum Abschluss ansetzten, kam in den Verteidigungsreihen Hektik auf. Die beiden Rckraumspieler von Vorderland sollten vor allem in der ersten Halbzeit ihre Gegenspieler vor viele Probleme stellen und waren nicht zu bremsen. Auch nach guten Torhterparaden wussten die Gste ihre Gegenstossstrke wirkungsvoll auszuspielen. Appenzell geriet unter Druck, Vorderland setzte sich in der 9. Minute mit 3:5-Toren ab. Nach dem Team-Timeout stand Appenzell vor dem eigenen Tor etwas offensiver und konnte den Wirkungskreis der Wurfmaschinen einschrnken. Es kam sogar noch besser: in der 18. Minute glich Appenzell zum 10:10 aus. Appenzell liess den Ball gut laufen und knackte die ultra defensive gegnerische Verteidigung ein ums andere Mal. Dabei zeichneten sich Fabrice Oberle (im Vergleich zum letzten Spiel nicht mehr wieder zu erkennen) und Julien Clavien aus. Beide bernahmen viel Verantwortung und whlten immer wieder erfolgreich das Rezept Distanzwurf. Eine gute Wahl gegen den Kleinsten im Team von Vorderland. Die letzten Minuten vor der Pause musste Vorderland dem hohen Tempo etwas Tribut zollen, konnte sich aber weiter auf die Treffersicherheit der Rckraumspieler verlassen. Die Fhrung wechselte von Minute zu Minute. Appenzell erwies sich als technisch versierter, musste aber viel Aufwand fr erfolgreiche Torabschlsse betreiben. Das Spiel wogte hin und her, da berraschte das Pausenresultat von 17:17 keinen der zahlreich anwesenden Zuschauern.

Am Spielgeschehen nderte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht viel. Vorderland agierte mit Gewalt, Appenzell mit Geduld. Die Gangart wurde etwas hrter, beide Mannschaften schenkten sich nichts, wollten ihren ersten Saisonsieg feiern. Es war dann wieder Julien Clavien, der mit einem seiner vielen, blitzschnell abgegebenen Distanzschssen Appenzell in der 39. Minute mit zwei Toren in Front schoss (22:20). Ganz konnte das Heimteam den Sack aber nicht schliessen. Vorderland gab nie auf, blieb immer auf Schlagdistanz. Knackpunkt drfte im Nachhinein eine Unterzahl von Appenzell gewesen sein. Sie berstanden diese glnzend, konnte sich sogar zwei Tore gutschreiben lassen. Obwohl das Spiel auf Messers Schneide stand, spielte Appenzell seine Angriffe geduldig bis in den Bereich des Zeitspiels herunter. Eine weitere Strafe gegen Vorderland knickte dessen Hoffnungen. Eines der wenigen Flgeltore in Halbzeit zwei zum 33:30 fhrte zur Entscheidung. Die MU17 der Handballriege verdiente sich mit einem engagierten und mutigen Auftritt gegen ein gutes Vorderland den 34:30 Sieg und durfte sich zum ersten Mal in dieser Saison ber die volle Punktzahl freuen.

Bericht: Hansruedi Rohner

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk