MU17 gewinnt zum Saisonabschluss21.04.2012

Die heutige Partie gegen den HC Romanshorn war gleichzeitig das letzte Spiel dieser Saison. Der Gegner war dabei kein Unbekannter. In der Vorrunde gelang dem TVA ein 29:25-Sieg. Somit war die Zielsetzung der Einheimischen klar; die Saison sollte mit einem erneuten Sieg abgeschlossen werden.

Die ersten Minuten misslangen dem TVA aber grndlich. Nach fnf Minuten lag der HC Romanshorn mit 3:0 Toren im Vorsprung. Dann besannen sich die Innerrhdler aber ihrer Strken und kehrten den eingehandelten Rckstand bis Mitte der 1. Halbzeit in einen Vorsprung. Im Angriff fehlte auf der rechten Aufbauposition Fabian Zech. Seine Tore fehlten der Mannschaft deutlich. Kam hinzu, dass im Angriff sehr viele klare Torchancen nicht ausgenutzt wurden, einerseits aufgrund fehlender Przision, andererseits hielt der Romanshorner Torhter auch sehr gut. Mit dem Resultat von 16:13 fr die Platzherren ging es in die Pause.

Auch in diesem Spiel konnte ein Nachlassen die sofortige Wende bedeuten. Dies war sich die Mannschaft sehr bewusst. Der Start in die zweite Spielhlfte war sehr ausgeglichen. Vorne schossen die Appenzeller in regelmssigen Abstnden ihre Tore, zum Teil auch herrlich herausgespielt. Allerdings war die Verteidigung nicht auf der Hhe ihrer Aufgabe. Auch die Romanshorner erzielten ihre Tore in einer hohen Regelmssigkeit, zu leicht liessen sich die Innerrhdler immer wieder ausspielen. Und just in dieser Phase war der Schiedsrichter alles andere als sprlich mit Zweiminutenstrafen. Nicht weniger als sieben Zweiminutenstrafen verhngte er an Appenzeller Spieler, zwei an die Romanshorner. Somit spielte der TVA zehn Minuten des Spiels mit einem Mann weniger auf dem Spielfeld. Der zwischenzeitliche Vorsprung von 6 Toren schmolz deshalb wieder dahin und Romanshorn kam bedrohlich nahe auf zwei Tore heran. Appenzell behielt aber die Nerven und spielte mit viel Disziplin; vor allem in Angriff agierten die Spieler mit einer grossen Coolness. Das Endresultat lautete schliesslich 36:34 zugunsten des TVA. Mit diesem Sieg konnte eine ausgeglichene Platzierungsrunde abgeschlossen werden. Aus den 10 Spielen stehen 5 Siege 5 Niederlagen gegenber, das Torverhltnis lautet +20. Die Mannschaft hat von Spiel zu Spiel Fortschritte gemacht, und das wichtigste, der Spassfaktor und die Lust am Handball innerhalb der Mannschaft war klar zu spren.

Fr den TVA spielten: Drig Maurus (10), Fritsche Lukas, Inauen Yannick (10), Kellenberger Peter (5), Knechtle Nicolas (4), Koller Oliver, Neff Tobias, Signer Damian (1), Signer Robin (5), Stadler Juri (1).

Bericht: Urs Inauen

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk