MU17 landet ersten Sieg04.02.2012

Nach dem letzten Spiel prophezeite der Trainer fr die nchsten Spiele der MU17 die ersten Punkte. Und diese wurden in dieser Spielrunde gegen den HC Stammheim Tatsache.

Die Ausgangslage war heute im Gegensatz zu den ersten 4 Spielen anders. Nun waren pltzlich die Appenzeller die krperlich grsseren Spieler in der Halle. Diese Tatsache fhrte aber nicht zu einer mglichen berheblichkeit seitens der Appenzeller. Von Beginn an griffen in der Abwehr die Mechanismen, und im Angriff wurden in schneller Abfolge Treffer um Treffer erzielt. Aus allen Positionen wurden Tore erzielt. Der grosse Torhter des HC Stammheim wurde vielfach durch Aufsetzertore ein ums andere Mal berlistet. Genau diese Vorgaben des Trainers wurden durch die Spieler des TVA hervorragend umgesetzt. Zudem wurden die torgefhrlichsten Spieler des HC Stammheim schon frh manngedeckt, wodurch das Spiel des Gegners sehr einfach zu durchschauen war. So konnten auch viele Gegenstsse erfolgreich abgeschlossen werden. Der Drang aufs Tor des Gegners war manchmal fast zu gross. Dadurch waren auch einige unntige Ballverluste die Folge. Mit dem klaren Resultat von 25:11 zugunsten des TVA ging es in die Pause.

In der zweiten Spielhlfte war das Geschehen auf dem Platz dann etwas ausgeglichener. Der HC Stammheim profitierte von Nachlssigkeiten der Innerrhoder. Zu schnell abgeschlossene Angriffe, zu ungenau vorgetragene Gegenstsse und gewisse Abstriche in der Abwehr waren die Folge der sehr hohen Kadenz in der 1. Halbzeit. Trotzdem verloren die Appenzeller in keiner Phase das Spieldiktat aus den Hnden. Das Endresultat von 41:23 fr Appenzell spricht klare Bnde.

Der Trainer der TVA-Teams zeigte sich durchaus zufrieden: "Das heutige Spiel wiederspiegelt die Fortschritte, die von der MU17 in den letzten Wochen durchlaufen wurden. Praktisch jeder Spieler hat nun seine Position gefunden. Fabian Zech und Yannick Inauen erzielten mit 22 Toren mehr als die Hlfte der insgesamt erzielten Tore. Sehr erfreulich war heute auch der Auftritt von Maurus Drig, welcher auf der fr ihn neuen Spielposition dem rechten Flgel - sechs Tore erzielte. Nicolas Knechtle war im Angriff der gewohnt konstante Vorbereiter und Ballverteiler und die Abwehr wurde durch Oliver Koller hervorragend zusammengehalten. Robin Signer brillierte auf der linken Flgelposition mit Treffsicherheit und Rafael Zeller verabschiedete sich mit dem heutigen Spiel von der MU17-Mannschaft. Er wird die restliche Saison bei den MU19 bestreiten. Tobi Neff war der gewohnt sichere Rckhalt im Tor. Aber auch Damian Signer und Lukas Fritsche trugen ihren Teil zum heutigen Erfolg bei. Die gesamte Mannschaft verdiente sich den heutigen Sieg."

Bericht: Urs Inauen

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk