MU15 gibt möglichen Sieg aus der Hand16.11.2019

Vergangenen Samstag bestritt die MU15 das Rückspiel in der heimischen Wühre gegen die MU15 des HC Rheintal. Wie bereits im Hinspiel (19:21 Sieg) wurde wiederum eine spannende und ausgeglichene Partie erwartet.

Die Appenzeller mussten leider auf die beiden verletzen Lukas Manser und Julian Sollberger verzichten. Entsprechend standen lediglich 7 Feldspieler im Aufgebot. Die Partie startete ausgeglichen und die Teams schritten bis zum 6:6 in der 20 Minute im Gleichschritt voran. Dies lag insbesondere daran, dass das Heimteam seine Chancen leichtfertig vergab und Unkonzentriertheiten im Aufbau zu mehreren Ballverlusten führten. Im Anschluss an das Timeout drehte das Team auf, liess keinen Treffer mehr zu und Sutter Fabio konnten in letzter Sekunde mit einem sehenswerten Treffer aus 10 Metern zum Pausenstand von 9:6 erhöhen.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich das Heimteam weiter von seiner Sonnenseite. Die gegnerische Mannschaft wurde offensiv attackiert und die Angriffe wurden unter der Regie von Sutter Fabio und Rusch Silvan geduldig herausgespielt. Der Topscorer der Rheintaler, Lars Bäuerle, konnte sich durch die enge Deckung von Frehner Luca nicht mehr wie gewohnt entfalten und die Appenzeller konnten sich bis zur 50 Minute mit 6 Toren absetzen. Zu diesem Zeitpunkt glaubte niemand mehr in der Halle, dass das Spiel aus der Hand gegeben werden kann. Doch die Appenzeller mussten bitter feststellen, dass ein Spiel halt 60 Minuten und nicht 50 Minuten dauert. Nach mehreren ausgezeichneten Paraden des Gästetorwarts und schnellen Gegenstössen holten die Rheintaler Tor um Tor auf und die Verunsicherung beim Heimteam war sichtlich spürbar. Unter der Regie von Frei und Bäuerle schafften die Rheintaler die Wende und siegten, wenn auch nicht ganz verdient mit 18 zu 19. Nun gilt es aus den Fehlern zu lernen und in der kommenden Partie gegen die BSC Vorderland wieder anzugreifen.

Für Appenzell spielten: Herzig Jaron (Tor), Rusch Silvan, Schmid Simon, Inauen Lukas, Rusch Nick, Frehner Luca, Sutter Fabio, Dörig Livio, Vujic Marko.

Bericht: Marco Sutter

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk