MU15 in Arbon nicht belohnt 10.03.2018

Mit einer sehr jungen Mannschaft trat die MU15 in Arbon an.

Erfreulicherweise gelang der Start gut. Mit schönen Spielzügen konnten für die Rückraumspieler Räume geschaffen werden, welche diese zu erfolgreichen Abschlüssen nutzten. Bis zur 20.Minute verlief das Match ausgeglichen. Danach konnten die körperlich überlegenen Arbonern mehrere einfache Tore erzielen. Zudem liess sich der TVA etwas den Schneid abkaufen und beschäftigte sich in der Folge zu sehr mit Schiedsrichter und vermeintlich unfairem Einsteigen der Gegner. Mit 14:10 ging es in die Pause.

In der 2. Hälfte gelang es am Anfang dank einer Manndeckung beim Gegner etwas Verwirrung zu stiften. Leider wurden die Ballgewinne zu selten in Tore umgewandelt. Der Rückstand konnte einigermassen in Grenzen gehalten werden, dies auch dank der guten Torhüterleistung von Fabian Koller. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr verstrickten sich die Gästespieler in wenig erfolgreiche Einzelaktionen. Im Gegensatz zum HC Arbon musste der TVA für jedes Tor einen grossen Aufwand betreiben. Schliesslich ging das Spiel mit 20:28 verloren. Das Trainerteam war sich einig, mit einer cleveren Teamleistung wäre an diesem Samstag mehr drin gelegen.

Für Appenzell spielten: Fabian Koller (Tor); Noah Appenzeller, Christoph Fässler, David Fisch, Marvin Grosse, Maurice Grosse, Fabrizio Holenstein, Joel Locher, Julien Jud, Lukas Inauen, Marco Inauen, Fabio Sutter.

Bericht: Bruno Streule

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk