MU15 souverän zum Vizemeister!16.04.2016

Die MU15 gibt sich auch im letzten Meisterschaftsspiel keine Blösse. Mit dem 45:28 Sieg gegen den HC Stammheim sichert sich das Team die Silbermedaille.

Hafteten der 1. Halbzeit viele Merkmale einer Kehrauspartie an, wusste die Mannschaft in Halbzeit zwei noch einmal richtig zu begeistern. Schon im Vorfeld dieser letzten Begegnung hatte sich die Tatsache, dass gegen diesen Gegner verlieren wohl eher unrealistisch war, in den Köpfen der Spieler eingenistet. Entsprechend legère ging man die Sache an. Vor allem die unverkennbare Zurückhaltung im Defensivverhalten liess die Trainerherzen nicht unbedingt höherschlagen. Natürlich wurde der Überlegenheit des Heimteams mit regelmässigen Torfolgen Ausdruck verliehen, konnte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass man dem Gegner zu viele einfache Tore zugestehen musste. Die beiden Punkte waren bei Halbzeit schon eingefahren, zufrieden ob dem Gezeigten waren aber nur wenige.

Die letzten 30 Minuten einer äusserst erfolgreichen Saison sollten dann aber nochmals zum Augenschmaus werden. Den Forderungen der Trainer liessen die Spieler Taten folgen. Vor dem eigenen Tor konnte die Abwehr auf ein verbessertes Stellungsspiel blicken. Man ging engagierter zur Sache und arbeitete effektiver für die Torhüter. Der Gegner musste viel für erfolgreich Torabschlüsse arbeiten, lief immer wieder ins Zeitspiel. Nach Balleroberungen schaltete Appenzell blitzschnell auf Angriff um. Einmal mehr konnte das Heimteam dabei auf ihr technisches Können zählen. Die vielen Positionswechsel taten der Angriffslust keinen Abbruch. Im Gegenteil, egal auf welcher Position, die Spieler strotzen nur so von Selbstvertrauen und Spielfreude. Die vielseitigen Auslösungen des Handballriegen-Teams überforderten den Gegner über weite Strecken. Für einmal gab es auch bezüglich Chancenauswertung nichts zu bemängeln. Praktisch jeder Schuss wurde in die Maschen gesetzt. Appenzell begeisterte und liess sich für den 40. Treffer etwas Besonderes einfallen. Das perfekte Fliegertor riss die staunenden Zuschauer von den Sitzen.

Während der letzten 30 Minuten dieser Saison konnte die MU15 noch einmal mit tollem Handball alle überzeugen. Nach dem Cupsieg vor Monatsfrist holte sich das Team eine weitere Medaille. Rang zwei ist Lohn für seriöse, harte Arbeit.

Bericht: Hansruedi Rohner

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk