MU15 ist HRVO-Cupsieger!21.03.2015

Als Saisonhhepunkt durften die MU15-Junioren an diesem Samstag den Cupfinal in der Botsberghalle in Flawil bestreiten.

Handballfoto

Auf dem Weg ins Finale wurden die Teams vom HC Neftenbach, SV Fides und dem HC Flawil ausgeschaltet. Sichtlich angespannt trat die Mannschaft den Weg nach Flawil an. Der Gegner KJS Schaffhausen war kein Unbekannter, hatten die Appenzeller erst vor kurzem gegen denselben Gegner das erste Finalrundenspiel mit 29:34 Toren verloren.

Mit der Erkenntnis, dass ein Handballspiel nur mit einer guten Verteidigungsleistung gewonnen werden kann, starteten die talentierten Spieler des TVA mit konzentrierter und agressiver Deckungsarbeit. Die Spieler aus Schaffhausen verhedderten sich mal fr mal in der Verteidigung und wenn einmal ein Schuss aufs Tor kam, war unser Torhter zur Stelle. Die Umschaltung von der Verteidigung in den Angriff erfolgte dynamisch und es konnten viele schnelle und einfache Tore erzielt werden. Im Angriff wurde der Ball sauber gespielt und geduldig auf die Torchance gewartet. Einige sehenswerte Tore wurden durch przis gespielte Spielelemente erzielt. Kurz vor der Pause schlichen sich jedoch wieder die bekannten Fehler in der Verteidigung ein. Die Innerrhdler waren froh, dass die erste Halbzeit mit einem 16:12 Vorsprung beendet werden konnte.

Nach der Pause gingen dann die Jungs wieder konzentriert zur Sache. In der Verteidigung wurde wieder leidenschaftlich gekmpft und jeder Einzelne setzte sich fr seine Mannschaftskollegen ein. Auch das Auswechseln von Spielern mit viel Einsatzzeit verursachte keinen Leistungseinbruch. Selbst eine kurzfristige Verletzung des Stammtorhters Flavio de Carli warf die TVA-Handballer nicht aus dem Konzept. Sein Torhterkollege Lars Kppel wehrte whrend rund 15 Minuten viele Schsse der Schaffhauser ab. Auch im Angriff wurden wieder viele schne Spielzge ausgefhrt, welche vielmals nur mit regelwidrigen Aktionen gestoppt werden konnten. Die zugesprochenden 6 Penalties wurden allesamt sicher verwertet. Am Ende resultierte ein diskussionsloser 34:21 Sieg, welcher anschliessend gebhrend bejubelt und gefeiert wurde.

Fr den TVA spielten: Flavio de Carli, Lars Kppel; Marc Burri, Patrick Fssler (1), Levi Fritsche (1/1), Daniel Inauen (1), Noah Inauen (7/2), Roman Inauen (5/1), Lukas Osterwalder (9/1), Robin Rss, David Styger (1), Loris Zeller (9/1).

Bericht: Maurus Zeller

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk