MU15 zieht souverän in den Cup-Halbfinal ein16.12.2012

Das Trainingsspiel vom Vortag hatte seine Wirkung nicht verfehlt. Der Schwung wurde vom TVA-Team in diese Cuppartie mitgenommen und liess der Mannschaft des HC Bruggen nicht den Hauch einer Chance

Von Beginn weg waren alle Teamspieler des TVA voll und ganz bei der Sache und bereit, wirklich ihr Bestes zu geben. In Anbetracht der Körpergrösse des heutigen Gegners durfte einiges an Gegenwehr erwartet werden. Dies bestätigte sich dann aber nicht und nach 6 Minuten führte der TVA bereits mit 6:1. Im Gegensatz zu vorangegangenen Spielen passte man sich nicht dem Leistungsvermögen des Gegners an und zog das Ding von A-Z durch. Die St. Galler agierten ohne wirkliches Konzept; auf der Gegenseite zeigten die Appenzeller unter der Regie von Fabio, zu was das Team alles fähig ist. Trotz allem kassierte die Defensive einige vermeidbare Tore. Im Angriff hingegen wurde fast keine Chance ausgelassen und Tor um Tor wurde erzielt. Immer wieder sahen die mitgereisten Fans schöne Kombinationen, sehr ballsicher und druckvoll vortragen, die meist erfolgreich abgeschlossen wurden. Jeder Spieler durfte sich in diesen 60 Minuten als Torschütze feiern lassen. Beeindruckend der Wille der ganzen Mannschaft, die "Fünfziger Marke" zu knacken, obwohl bei einem Cupspiel am Ende ein Tor Differenz ausreichen würde. Es resultierte ein auch in dieser Höhe verdienter 53:13 Sieg des Gastteams. Die MU15 des TV Appenzell steht somit in der Runde der letzten vier und darf sich durchaus Hoffnung auf den Finaleinzug machen.

Bericht: Alfred Manser

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk