MU15 gewinnt das Lokalderby10.11.2012

An diesem Samstag empfingt die MU15 des TVA die Mannschaft des TV Herisau. Die Kantonsnachbarn blieben in ihren bisherigen Meisterschaftsspielen noch ohne Punkte. Dass sich daran auch nach diesem Spiel nichts ndern sollte, zeichnete sich schon bald ab.

Bereits nach zehn gespielten Minuten war eine Art Vorentscheidung gefallen. In der Herisauer Abwehr zeigte man sich schon merklich berfordert. Ohne fremde Hilfe war da nichts mehr zu machen...und diesen Gefallen taten ihnen die Innerrhdler nicht. Die Einheimischen geizten nicht mit ihren Mglichkeiten, was ihren Trainer zufrieden stimmte. Der Gegner agierte schon frh mit einer Manndeckung auf einen der gefhrlichen TVA-Rckraumspieler, was sich aber fr die Gste als wenig vorteilhaft erwies. Da sich so die Rume fr den Angriff mehr ffneten, nutzten die Appenzeller Flgelspieler den Raum und schlossen ihre Angriffsaktionen mit sehenswerten Treffer auf den Aussenpositionen ab. Es war aber nicht zu bersehen, dass das gewohnt druckvolle Angriffsspiel der Platzherren zwischenzeitlich etwas ins Stocken geraten war. Eine 20:7 Pausenfhrung war das klare Verdikt einer deutlichen berlegenheit.

In der zweiten Spielhlfte ging es in hnlichem Takt weiter. Die Zuschauer durften Tor um Tor bejubeln und waren ein weiteres Mal Zeuge eines Auftritts dieser starken MU15-Truppe. Als Schwchen bei Appenzell fielen lediglich einige Abstimmungsprobleme auf den Zweierpositionen auf. Zum weiteren die Tatsache, dass der eine oder andere Spieler gelegentlich einen Schritt zu spt kam und so den gegnerischen Spielern Raum fr Abschlussmglichkeiten bot. Das gezielte Einben einer taktischen Spielvariante trug den Einheimischen einige "ungeplante" Gegentore ein. Dank einer starken Angriffsleistung knackten die TVA-Jungs kurz vor Spielende dann auch noch die 40er-Marke und gewannen klar mit 42:17 Toren.

Bericht: Alfred Manser

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk