MU15 lässt weiteren Sieg folgen18.09.2011

Die zahlreich mitgereisten Appenzeller Fans durften sich an einem beherzten Auftritt des jungen TVA-Teams erfreuen. Der Sieg gegen die SG Bruggen/Otmar fiel mit 26:14 Toren deutlich aus.

Den Innerrhödlern gelang ein Blitzstart, so dass die Gäste bereits nach zehn Spielminuten mit 7:1 Toren in Führung lagen. Dann flachte das Match etwas ab. Trotzdem gab es für die Zuschauer weiterhin einige sehenswerte Angriffe und Tore zu bestaunen. Auch mittels starken Einzelleistungen gelang es den Appenzellern den Gegner auf Distanz zu halten. So gingen die Teams beim Spielstand von 14:7 für den TVA in die Pause.

Die St. Galler fanden auch in der zweiten Halbzeit kein greifendes Konzept gegen die stabile Abwehr des Gästeteams. Am Appenzeller Verteidigungssystem und dem wiederum hervorragend disponierten Torhüter gab es für sie kaum ein Durchkommen. Nach dem Pausentee stand für den TVA wieder die ersten Angriffsformation auf dem Feld. Arie Thür schied bereits nach einigen Minuten wegen einer Fussverletzung aus. Die Müdigkeit machte sich nun vereinzelt bemerkbar, so frisch und agil wie zu Beginn der ersten Halbzeit, ging es nicht mehr zu und her. So kamen noch einige andere Spieler zum Einsatz, wobei nicht alle diese Chance gleich nutzten. Am Ende war trotzdem ein klarer 26:14 Sieg für den TVA Tatsache.

Es spielten für den TVA: Thomas Brülisauer, Simon Manser, Fabio Hörler, Arie Thür, Severin Rohner, Christian Städler, Dominik Stark, Lukas Mock, Cyril Bleiker, Fabrice Oberle, Julien Clavien, Silvio Eigenmann und Marko Sabljo.

Bericht: Alfred Manser

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk