MU15 bereits wieder fleissig im Einsatz18.06.2011

An diesem Samstag stand das MU15-Turnier auf dem Programmblatt vom TV Rterschen. Bei der Musterung der gegnerischen Mannschaften kam wie schon so oft fr die Appenzeller die Erkenntnis, dass man die eigenen Vorteile wohl nicht im Bereich Krpergrsse suchen musste. Trotz starkem Vertrauen an sein Team tauchten auch beim Trainer vereinzelte Bedenken auf. Doch auch er wurde schlussendlich von seiner Mannschaft positiv berrascht und somit eines besseren belehrt. Jedes Spiel muss halt zuerst gespielt werden und darin liegt auch der Reiz im Sport. Die Spieler zeigten sich unbeeindruckt und gewannen die ersten vier Spiele gegen Gegner wie TV Rterschen, HC Frauenfeld, Seen Tigers/Pfadi Winterthur und BSV Bischofszell. Es waren alles keine bermchtigen Gegner, was aber die tolle Leistung der Innerrhoder nicht schmlern soll. Im fnften und letzten Spiel ging es dann gegen das bis dahin ebenfalls noch verlustpunktfreie Team aus Neftenbach. Somit war klar, wer dies Partie fr sich entscheidet, ist Turniersieger. Die Appenzeller fanden in diesem "Finale" nicht zu ihrem Spiel und wurden unter Wert mit einer 11:1 Packung nach Hause geschickt. Nichts desto trotz zeigte sich der Trainer erfreut ber den erreichten zweiten Rang, den die Mannschaft gleich bei ihrem ersten Turnier in der neuen Zusammensetzung schaffte. Krnender Abschluss des erfolgreichen Tages war dann die Einladung von Franziska und Roger Stdler. Der Gastgeber zauberte feine Grilladen und knackige Salate auf den Tisch. Gemtlich liess die versammelte Handballfamilie diesen Tag im Forrenquartier ausklingen. Alle Gste, klein und gross, mchten sich an dieser Stelle nochmals herzlich bei der Familie Stdler bedanken.

Bericht: Alfred Manser

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk