MU13 überrascht eines der Spitzenteams! 03.03.2013

Am Sonntag spielte die MU13-Mannschaft des TV Appenzell in Neuhausen die dritte Runde in der laufenden Meisterschaft. Dabei trafen sie auf die beiden Spitzenteams des HC Kreuzlingen und von Pfadi Winterthur.

Bereits morgens um neun Uhr wurde die erste Partie gegen das Team von Kreuzlingen angepfiffen. Die Seebuben machten gehörig Druck und zogen von der ersten Minute an ihr Spiel durch. Die Innerrhödler fanden weder in der Abwehr noch im Angriff zu ihrem Spiel. In der zweiten Halbzeit leistete der TVA noch weniger Gegenwehr, so dass die Kreuzlinger weiter Tor um Tor davonzogen und am Schluss das Match deutlich mit 30:11 Toren für sich entschieden.

Nach einem Spiel Pause kam es dann zu einem weiteren Spiel David gegen Goliath. Der TVA musste sich nun dem nächsten Meisterschaftsfavoriten Pfadi Winterthur stellen. Die Spieler von Pfadi konnten beim Match TVA-Kreuzlingen die Möglichkeiten der Appenzeller beobachten und erwähnten sich wohl schon in sicherer Siegesstimmung. Dann kam aber alles ganz anders. Die Innerrhödler agierten wie ausgewechselt. Die Reisemüdigkeit war nun weggeblasen, die Abwehr stand gegen die körperlich total überlegenen Winterthurer ohne Lücken. Aus der starken Verteidigung heraus wurden die Angriffe mit viel Bewegung, Übersicht und tollen Torwürfen abgeschlossen. Sogar in nummerischer Unterzahl konnten sich der TVA 3 Treffer gutschreiben lassen, während sie in diesen 2 Minuten nur einen verwandelten Penalty hinnehmen mussten. Fünf Minuten vor Spielende lag der TVA mit 4 Toren im Plus, dann aber deuteten die Aufbauer der Winterthurer ihre Stärken wieder an. Den kraftvollen Durchbrüchen und Würfen ins hohe Eck hatten weder Abwehr noch Goalie des TVA etwas entgegenzusetzen. Eine Minute vor Spielschluss kam der TVA nach einem gelungenen Übergang zum 28:27. Pfadi Winterthur wollte reagieren, setzte seinen letzten Abschluss aber zu früh an und musste sich mit dieser unerwarteten Niederlage abfinden. Dieser Sieg kam nach der besten Saisonleistung des TVA-Teams zustande; sämtliche Innerrhödler konnten sich mehrfach in die Torschützenliste eintragen lassen und dürfen stolz auf ihre Leistung sein.

Für den TVA spielten: Nando, Pascal, Noah, Moritz, Ralf, Lauro, Lukas, Stefan, Tim.

Bericht: Sebele Koller

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk