Herren 2 erkämpft sich weitere Punkte26.11.2017

An diesem Samstag punkteten die Handballer der zweiten Herrenmannschaft erneut, jedoch ohne zu überzeugen. Ein Krampf war es, gegen den technisch unterlegenen Gegner Teufen. Nach rund 15 Minuten stand es erst 4 zu 2, was eher einem Hockeyresultat ähnelte.

Die Gäste aus Teufen agierten in sehr langen, eher gemächlichen Angriffen, die oft erst sehr spät im "Passiven Spiel" endeten. Die Appenzeller mussten entsprechend lange verteidigen was schwierig war, besonders was die Konzentration anbelangte. Die Abwehrreihen agierten über das gesamte Spiel gesehen gut und liessen kaum einfache Torwürfe zu. Andrin Büsser, der den abwesenden Makro Sabljo ersetze zeigte gemeinsam mit Pascal Schweizer eine überzeugende Leistung im Zentrum. Zu bemängeln war die Angriffsauslösung, sowie die Chancenauswertung. Zu oft wurden klare Torchancen fahrlässig vergeben, was die Teufner wieder zu ihren lang vorgetragenen Angriffsphasen einlud.

In der zweiten Hälfte gab Fabian Langenegger sein Comeback der von einer Schlüsselbeinfraktur, die er sich beim Velofahren zuzog, wieder genesen ist. Er ersetzte den etwas glücklosen Silvan Neff auf der Halb-Linken Position und sorgte gleich für viel Betrieb in der gegnerischen Deckungsreihe. Mit fortlaufender Spielzeit zeigte sich die gute und harte Vorbereitungsphase, besonders im konditionellen Bereich, als Vorteil. Mit nun schnellerem Angriffsspiel konnte das Torverhältnis ansehnlich gestaltet werden und es resultierte ein deutlicher 22 zu 13 Sieg.

Am kommenden Samstag um 17:30 Uhr Spielen die Mannen zuhause in der Wühre gegen den HC Bruggen, der auf dem letzten Tabellenplatz liegt. Auch hier sind die Appenzeller klar zu favorisieren und sollten die Partie deutlich zu ihren Gunsten entscheiden. Sich dem Gegner auf keinen Fall anpassen und die Angriffselemente konsequent und schnörkellos vortragen gilt als Kredo für diese Begegnung. Mit einem weiteren Sieg ist man nach wie vor auf Kurs, den direkten Aufstieg zu schaffen. Entscheidend wird die Begegnung am Samstag 9.Dezember 2017 auswärts gegen die auf dem zweiten Tabellenplatz liegenden Wittenbacher.

Bericht: Christian Hamm

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk