Herren 2 setzt sich gegen Fides klar durch 14.01.2017

Die zweite Herrenmannschaft der Handballriege liess gegen den SV Fides 3 nichts anbrennen und konnte dieses Heimspiel mit 33:19 Toren für sich entscheiden.

Mit einem so deutlichen Heimsieg gegen den Tabellendritten konnten die Appenzeller nicht rechnen. Zum letzten mal mit der Unterstützung von Patrick Fässler, welcher danach nur noch im Herren 3 zum Einsatz kommen wird und von Robin Signer, der sich bereits in der ersten Hälfte eine Knieprellung zuzog, traten die Einheimischen in Vollbesitz ihrer Kräfte an. Nur in den Anfangsminuten bekundeten die Innerrhoder mühe, was vor allem mit Eigenverschulden zu tun hatte. Mit fortlaufender Spieldauer konnten die Vorteile der Einheimischen im Angriff wie auch in der Deckung deutlich ausgespielt werden. Da Torhüter Bruno Motzer unter einer Bauchmuskelzerrung leidet, spielte Silvan Büsser über die vollen 60 Minuten. Mit zunehmender Unterstützung seiner Vorderleute, angeführt von Abwehrrecke Lorenz Manser, parierte Büsser bravurös. Team-Senior Daniel Inauen verteidigte mit Lorenz Manser zusammen im Zentrum, was die St.Galler Angreifer zu wenig guten Abschlussmöglichkeiten zwang. Auch Marco Schmid glänzte mit überzeugender Abwehrarbeit und im Angriff gelang ihm gar ein Backhand-Tor der Extraklasse. In der Offensive waren es, angeführt von Kevin Huber, die jungen Fabian Langenegger und Maurus Dörig, die gemeinsam 10 Tore warfen und den Gegner arg beschäftigten. Der wirblige Silvio Eigenmann reüssierte von der Aussenposition und im schnellen Gegenstoss. Sehr zur Freude aller Anwesenden, scorten auch die beiden Neu-Handballer. Andrew Hörler auf dem Flügel und Lukas Wiesel Wenz im Gegenstoss sowie vom Kreis. Alles in allem ein gelungener Auftritt der Appenzeller, welcher sie weiterhin von der Spitze der Tabelle grüssen lässt.

Bericht: Christian Hamm

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk