Herren 2 erfüllt die Pflicht01.02.2015

Die zweite Herrenmannschaft war am vergangenen Sonntag zu Gast im Sportzentrum Herisau. Spielbeginn war ungewohnt früh um 12:30 Uhr.

Die dekorierten Lokale und die überschwängliche Vorfreude auf die Narrenzeit hatten bei den Innerrhödlern ihre Spuren hinterlassen, was sich vor allem in den Startminuten bemerkbar machte. Es war offensichtlich, dass die junge Truppe mental noch nicht ganz angekommen war. So wechselten sich Fehlwürfe und -pässe mit technischen Fehlern jeglicher Art ab. Die "Bestrafung" durch die Herisauer blieb aber glücklicherweise aus. In der Defensive wurde bedeutend überlegter und engagierter gewirkt als im Angriffsspiel. Mangelnder Wille durfte dem Team zu keiner Zeit unterstellt werden. Die aufopferungsvoll kämpfenden Herisauer konnten sich so nie entscheidend absetzen. Mehr als eine zwischenzeitliche Drei-Tore-Führung gelang dem Heimteam nicht. Zur Pause lag der TVA mit einem Tor zurück.

Aus Sicht der Innerrhödler blieb man steht's auf Tuchfühlung mit dem Gegner und konnte Nach und Nach das eigene Angriffsspiel effizienter gestalten. Die schnellen Flügelspieler Signer und Bösch agierten nun in einer Spezialbewachung gegen den Herisauer-Spielmacher. Zusehends kippte das Spiel zu Gunsten des TV Appenzell. Der routinierte Spielertrainer Hamm lotste das Angriffsspiel geschickt und konnte nun seine abschlussstärkeren Mitspieler in Szene setzen. Der wiedergenesene Fabian Zech und der Dauerläufer Benedikt Sutter wussten in der Verteidigung die Lücken zu stopfen. Ein parierter 7-Meter durch Silvan Büsser und im Gegenzug ein erfolgreich abgeschlossener Freiwurf durch Christian Hamm bedeuteten die Vorentscheidung. Das Gästeteam spielte die Zeit gekonnt herunter und war sichtlich erleichtert über den 22:20-Pflichtsieg.

Bericht: Christian Hamm

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk