Herren 2 siegt und revanchiert sich22.12.2012

Die 2.Herrenmannschaft des TV Appenzell revanchiert sich fr die Saisonauftakt-Niederlage und gewinnt ihr Heimspiel gegen den TSV Fortitudo Gossau nach einer durchzogenen Leistung mit 24:23 (12:11).

Nach dem Abschlusstraining am Freitag war klar, dass die Appenzeller weiterhin auf die beiden Teamsttzen Diego Goldener und Marco Sutter verzichten mssen. Beide sind nach ihren Verletzungen rekonvaleszent. Nach der desolaten Leistung im letzten Spiel gegen des SV Fides war dem Team klar, dass gegen die Gossauer eine klare Steigerung ntig sein wrde, ansonsten es auch gegen den Tabellenletzten keine Punkte absetzen wrde.

Verhaltener Beginn

Obschon gleich der erste Angriff der Appenzeller durch Topscorer Stefan Bischofberger erfolgreich zum 1:0 abgeschlossen werden konnte, gelang es dem Heimteam nicht, die Fhrung wie gewnscht auszubauen. Beide Mannschaften zeigten ber weite Strecken des Spiels nicht das Angriffsspiel, welches von den beiden Trainern erwartet werden durfte. Zwar konnten immer wieder schn herausgespielte Tore bestaunt werden, jedoch verstand es kein Team, sich entscheidend abzusetzen. In der 10. Minute konnte Silvan Fssler durch zwei herrlich erzielte Flgeltreffer die Tordifferenz zugunsten der Appenzeller auf drei erhhen. Durch die unzhligen technischen Fehler der Appenzeller wurde der Gegner jedoch geradezu eingeladen, Gegenstsse und so auch einfache Tore zu erzielen. So war das Spiel auch nach 30 Minuten noch vllig offen und beim Spielstand von 12:11, zugunsten des Heimteams, wurden die Seiten gewechselt.

Fehlende Konstanz

Was dann in der zweiten Halbzeit folgte, sollte eine Kopie schon so manchen Spiels der jungen Appenzellertruppe werden. Sofort nahm das Heimteam das Spieldiktat an sich und als Daniel Inauen einen weiteren seiner insgesamt vier Treffer erzielte, konnten sich die Appenzeller mit 17:13 absetzen. Wer nun jedoch glaubte, das Spiel sei entschieden, sah sich getuscht. Innert weniger Minuten leisteten sich die Hausherren derart viele Fehler, dass die Gossauer die Differenz wettmachen und in der 47. Minute sogar mit einem Tor in Fhrung gehen konnten. Als dann in der 54. Minute der ansonsten gut pfeifende Schiedsrichter zur Verwunderung aller Akteuren Benedikt Sutter fr 2 Minuten auf die Bank schickte, schwanden die Hoffnungen der Zuschauer auf einen Sieg. Doch die Appenzeller berstanden die Strafe beinahe unbeschadet und konnten durch zwei weitere seiner insgesamt acht Treffer von Stefan Bischofberger, wieder in Fhrung gehen. Das Spiel stand jetzt auf Messers Schneide. Erst als Benedikt Sutter vom rechten Flgel ein sehenswertes Tor gelang und Mario Rempfler im Tor den letzten Angriff der Gossauer noch abwehren konnte, war das Spiel entschieden. Die letzten 20 Sekunden des Spiels wurden gekonnt heruntergespielt und die Innerrhoder feierten einen letztlich verdienten, aber keinesfalls souvernen Sieg gegen ein sehr fair spielendes Gossau.

Fr Appenzell spielten: Mario Rempfler, Silvan Bsser; Stefan Bischofberger (8), Dominic Christ, Carlo De Pascalis (2), Fssler Silvan (3), Daniel Inauen (4), Lukas Manser, Silvan Neff (5), Fabian Sabljo, Mario Signer (1), Benedikt Sutter (1), Raffael Zeller.

Bericht: Markus Rutz

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk