Herren 1 bleibt in der 1.Liga27.04.2016

Mit einem 26:24-Auswrtssieg am letzten Mittwoch auswrts gegen den KTV Visp hat sich der TV Appenzell bereits vor dem letzten Spieltag der Abstiegsrunde den Ligaerhalt definitiv gesichert.

Die weite Reise ins Wallis traten die Appenzeller ohne den verhinderten Trainer Markus Klemencic an. Das Coaching bernahmen Roman Knzler und Martin Geisser. Die ermdende Carfahrt mit Ankunft knapp vor Spielbeginn machte sich zu Beginn der Partie etwas bemerkbar. In der Deckung schlichen sich Fehler ein und die Angriffsbemhungen blieben zunchst Stckwerk. So gestaltete sich das Spiel ber lngere Zeit ausgeglichen, zumal die Visper trotz der fr sie bereits aussichtslosen Situation vor 200 Zuschauern ordentlich Dampf machten. In ihren Reihen agierten Spieler von individuell beachtlicher Klasse. Trotzdem ver-wandelten die Appenzeller einen Zweitore-Rckstand in einen Vorsprung von vier Treffern und einem Rckstand mit wenigen Toren rannten die Walliser bis zum Schluss nach.

Aber auch nach der Pause gelang es dem TV Appenzell vorerst nicht, seine gewohnten Strken auszuspielen. Erst allmhlich fand er den Tritt, wobei er sich vor allem auf die Treff-sicherheit des nun aufdrehenden Dano Waldburger (total acht Treffer) verlassen konnte. Bei den Wallisern liess nun auch die Konzentration mehr und mehr nach. So konnten sich die Innerrhoder schliesslich durchsetzen. Der Sieg kam nicht zuletzt auch dank des einmal mehr ausgeprgten Erfolgswillens zustande. In der Abwehr wurde aggressiv und solide zugelangt, ohne jedoch die Fairness-Grenze zu berschreiben. Und eine solche Leistung brauchte es auch in dieser Partie.

Zum Abschluss attraktives Spiel zeigen

Da inzwischen der Verband mitgeteilt hat, dass neu nur drei Teams absteigen mssen, ist auch der letzte Gegner Muri bereits definitiv gerettet. In der letzten Begegnung machen nun Appenzell und Muri noch untereinander aus, wer die Abstiegsrunde auf Platz 1 beendet. Natrlich wollen die Innerrhoder versuchen, auch das letzte Saisonspiel zu gewinnen und dem Publikum zum Abschluss einer langen und schwierigen Saison noch eine attraktive Partie zu bieten. Da Trainer Markus Klemencic immer noch an einem Handballkurs im Ausland weilt, wird Roman Knzler als Spieler und Coach (zusammen mit Martin Geisser) fungieren. Man darf sich wirklich freuen, ber den fantastischen Endspurt der Spieler, Trainer und allen Beteiligten zum Saisonschluss mit dem Ligaerhalt.

KTV Visp Handball - TV Appenzell 24:26 (11:13)

BFO Sand Visp - 200 Zuschauer - Schiedsrichter: Andreoli/Leu

Fr den TVA spielten: Raffael Graf / Christian Geisser; Stefan Bischofberger, Fabian Geiger (2), Michi Goldener, Yannick Inauen (1), Roman Knzler (2), Thomas Loser (2), Lukas Manser (3), Fabian Neff (6), Silvan Neff, Tobias Sutter (2), Dano Waldburger (8/2). - Strafen: 4 x Zweiminuten gegen Visp, 2 x Zweiminuten gegen Appenzell.

Bericht: Martin Hsler/Martin Kradolfer

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk