Herren 1 gestaltet nächtliche Cupmission erfolgreich01.10.2015

Von Anfang an legte das Team um Kapitän Sven Sutter ein Tempo vor, dem die Hausherren teilweise nicht gewachsen waren. Die Innerrhoder qualifizierten sich letztendlich mit einem deutlichen 31:24-Erfolg gegen die SG Pilatus für die nächste Runde im CH-Cup.

Beim Stand von 7:3 waren gerade 15 Minuten gespielt. Das Handballriege-Team aus Appenzell glänzte mit seiner konsequenten Abwehrarbeit. Doch auch nach der ersten Phase ließ sich das entfesselt aufspielende Team nicht stoppen. Bis zur Halbzeit hatte man mit großartigen Kombinationsfreude und unerbittlichem Tordrang den Gegner immer unter Kontrolle gehalten. Es war vor allem Dano Waldburger, der das Können und die Freude hatte, tolle Ballwechsel nach gekonnten Anspielen zum Abschluss zu nutzen und seine Mitspieler in Szene zu setzen. Aber auch Sven Sutter war am Kreis ebenso wenig zu bremsen wie Fabian Neff und Rene Rigas im Rückraum. „Heute wurde sehr konzentriert gespielt; es lief zwar nicht alles, aber sehr vieles gut!“ so der Trainer Klemencic - „Wichtig war, nach dem Spiel in Wetzikon ein Zeichen zu setzen, und das ist uns gelungen!“ Nun darf die Mannschaft gespannt Richtung Auslosung des 1/16-Finals (09.10.15) blicken, wo ein Team aus den oberen Spielklassen als Gegner winken könnte.

SG Pilatus – TV Appenzell 24:31 (8:14)

Luzern Maihof - 35 Zuschauer - Sr. Korqai/Walther

Appenzell spielte mit: Geisser Christian, Graf Raffael; Stefan Bischofberger (1), Michael Goldener (1), Fabian Geiger, Yannick Inauen (3), Thomas Loser (2), Lukas Manser (1), Fabian Neff (5), Rene Rigas (5), Sven Sutter (4), Tobias Sutter, Elias Valaulta (2/2), Dano Waldburger (7).

Bericht: Markus Klemencic

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk