Herren 1 mit ansprechender Leistung13.09.2014

Die sehr junge 1.Liga-Equipe der Handballriege des TV Appenzell zeigte gegen den haushohen Favoriten Pfader Neuhausen in der Sporthalle Whre vor ber 250 Zuschauern eine beachtliche wie erfreuliche Leistung, verlor jedoch mit 23:30 (11:17).

Vor Spielbeginn wurden Raphael Neff und Christian Hamm fr all die Jahre schtzenswerten Einsatz und Teamspirit fr das 1.Ligateam des TVA verdankt. "Raffi" erzielte whrend seiner Laufbahn fr den TVA rekordtrchtige 991 Tore und zhlte regelmssig zu den Topskorern in dieser Spielklasse. Christian Hamm machte sich einen Namen als wirbliger Flgelspieler, der bei so manchem blitzschnellen Gegenstoss seine Qualitten aufblitzen liess. Obmnnin Maria Sutter nahm die Ehrung vor und durfte den beiden die "Ebenalp-Bahn"-Gutscheine berreichen.

Handballfoto

Andreas Inauen`s Mannschaftstreue

Ausser dem Weggang ihres Spielertrainers gab es in der Mannschaft von Neuhausen gegenber der letzten Saison nur wenige Vernderungen zu verzeichnen. Diese eingespielte Team wird wohl auch in dieser Saison wieder in der vorderen Tabellenhlfte anzutreffen sein. Appenzell trat mit einer jungen, neuformierten Mannschaft zu diesem ersten Meisterschaftsspiel an. Zu den Routiniers gehrt Andreas Inauen, der bereits sein 201.Spiel in der 1.Liga bestritt. Nachteilig wirkte sich beim TVA aus, dass Mario Broger in der zweiten Hlfte aufgrund gesundheitlicher Beschwerden ausfiel, nach dem er sich in der ersten Hlfte noch durchbiss.

Appenzell gar in Fhrung

Die erste Viertelstunde gestaltete sich ausgeglichen. Beide Mannschaften versuchten ihren Rhythmus zu finden. In der 16. Minute gelang Appenzell das Tor zum 6:5 und damit die erstmalige Fhrung. Armin Ahic konnte einige Male Kreislufer Sven Sutter in gute Schussposition zu bringen, der mit sechs Treffern der erfolgreichste Innerrhoder Schtze war. Insgesamt konnten sich nicht weniger als 11 Akteure der Innerrhoder in die Torschtzenliste eintragen lassen. Ab der 23. Minute war dann Pfader Neuhausen strker - sie konnten vor der Halbzeitpause merklich zulegen. Zur Halbzeit lagen die Innerrhoder mit 11:17 zurck. Appenzell spielte aber zu Beginn der zweiten Halbzeit stark auf und kmpfte sich bis zur 40. Minute auf 17:20 heran. Zu mehr reichte es aber nicht. Mit ein Grund war, dass es einige Male nach vermeintlichen Ballverlusten des Gegners der Einheimischen Abwehr nicht gelang, dass Leder in ihren Besitz zu bringen. In der 43. Minute sah Tobias Sutter nach der dritten Zweiminutenstrafe die rote Karte. Das Spiel wurde insgesamt mit vier Strafen gegen Appenzell und fnf gegen Neuhausen hart, aber nicht unfair gefhrt. Das Spiel endete schlussendlich mit 23:30 Toren. Am Bettag-Samstag geht es fr die Innerrhoder nach Wettingen, wo ein Gegner wartet, der sich neu in der Gruppe von Appenzell befindet.

Schne Kulisse

Eine starke Partie zeigte Elias Valaulta, der in der Position Rckraum Mitte das Spiel gut fhrte und immer auch selbst gefhrlich war. Des weiteren schossen Yannick Inauen (Jahrgang 97), Lukas Manser (95) und Thomas Loser (95) ihr jeweils erstes 1. Liga Tor fr Appenzell. Die beiden Erstgenannten kommen beide aus der eigenen Nachwuchsabteilung und durften sich bei ihren Premieren ber einen entsprechend grossen Applaus freuen. Auch Armin Ahic konnte seinen ersten Treffer fr Appenzell verbuchen. Trotz der Niederlage zeigte Appenzell ein gutes Spiel. Das enorm junge Team kann und muss unter Reto Valaulta noch wachsen. Auch die Neuzugnge fgten sich gut ins Team ein. Dazu gehrt unter anderem auch der 19jhrige Thomas Looser, der bis vor zwei Jahren den Elite-Junioren von St.Otmar St.Gallen angehrte und sich nach einer kleinen Handballpause nun Appenzell angeschlossen hat. Besonders beeindruckte ihn bei Appenzell die Torhterleistung. Bei der Chancenauswertung gebe es noch Luft nach oben und als linker Flgel war er mit seiner eigenen Chancenauswertung nicht zufrieden. Beeindruckt zeigte er sich auch vom starken Zusammenhalt in der Equipe und von der ungewohnt grossen drflichen Zuschauerkulisse.

TV Appenzell - Pfader Neuhausen 23:30 (11:17)

Appenzell Whre - 280 Zuschauer - Sr. Staunovo/Schmid.

Fr Appenzell spielten: Andreas Ziswiler/Lars Stiegeler; Thomas Loser (1), Mario Broger (1), Tobias Sutter (1), Sven Sutter (6), Stefan Bischofberger (4), Armin Ahic (1), Urs Inauen, Silvan Neff (1), Mike Koch, Yannick Inauen (1), Lukas Manser (1), Andreas Inauen (3), Elias Valaulta (3).

4 Zweiminutenstrafen gegen Appenzell / 5 Zweiminutenstrafen gegen Neuhausen.

Bericht: Martin Kradolfer / Bilder: Dani Gmnder

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk