Herren 1 siegt zum Saisonabschluss13.04.2014

Da beim 1.Liga-Handball-Herrenspiel zwischen dem TV Appenzell und GC Amicitia Zrich fr beide Mannschaften im Hinblick auf die Abstiegsrunde praktisch keine Gefahr mehr bestand, spielten sie befreit auf. Beide Teams schenkten sich nichts und boten den Zuschauern zum Saisonschluss eine stimmungsvolle Partie, die Appenzell am Ende verdient mit 28:26 (15:14) gewann.

Handballfoto

Bei Appenzell fehlte diesmal lediglich Sven Lmmler. An diesem Sonntagnachmittag kamen berraschend viele Zuschauer in die Sporthalle Whre und sorgten fr eine sehr tolle Stimmung. Vor Spielbeginn wurden Ramon Hrler, Fabian Neff und Martin Geisser (der schon lngere Zeit nicht mehr mittun konnte) verabschiedet, welche in der nchsten Saison dem TVA-Team nicht mehr zur Verfgung stehen werden. Sowohl Ramon Hrler wie auch Fabian Neff zeigten nochmals, warum sie fr das Innerrhoder Kollektiv so wertvoll waren. Aber auch sonst wussten smtliche Akteure der Einheimischen zu gefallen. Eine wiederum sehr ausserordentliche Leistung zeigte Torwart Christian Geisser mit ber 15 Paraden.

Handballfoto

Halbzeit eins ausgeglichen

Der Keeper war es denn auch, welcher besonders zu Beginn dafr sorgte, dass die Appenzeller nicht in Rckstand gerieten bzw. die Partie in Halbzeit eins oft Unentschieden stand. Kein einziges Mal fhrte eine Equipe mit mehr als einem Tor Vorsprung. Die Seiten wurden beim Stande von 15:14 gewechselt. Zu Beginn der zweiten Spielhlfte fhrte Appenzell dann erstmals mit zwei Treffern und konnte bis zur 37.Minute gar auf 19:15 erhhen. Dies war dann auch eine Art Vorentscheidung, denn die Zrcher kamen nie mehr nher als auf zwei Tore heran. Die Einheimischen wurden immer frenetischer vom Publikum untersttzt und es gelangen ihnen einige schn heraus gespielte Treffer. Auch die zeitweilige Spezialbewachung auf Raffael und Fabian Neff fhrte nicht dazu, dass die Innerrhoder noch in Gefahr gerieten. Nun wurden fr beide Teams regelmssig Zweiminutenstrafen verhngt, was aber den Spielfluss nicht gross beeintrchtigte. Ein kleiner Wertmutstropfen war dann wohl die dritte Zweiminutenstrafe von Fabian Neff, womit fr ihn die Partie nach 49 Minuten vorzeitig zu Ende war. Die Gste kamen zwar in der 50. Spielminute nochmals auf 26:24 heran. In dieser Spielphase wehrte der zweite Torwart Mario Rempfler einen Siebenmeter bravours ab, was mit einem tosenden Applaus quittiert wurde. Nun drehten die Platzherren nochmals auf und fhrten nach 56 Minuten mit 28:24, womit die Entscheidung endgltig gefallen war.

Handballfoto

Vorstoss auf Rang fnf

Dieser neunte Sieg fhrte nun dazu, dass Appenzell gar noch auf den guten 5. Rang vorstiess und dies mit lediglich vier Zhlern Vorsprung auf einen Abstiegsrundenplatz. So eng war es in dieser Saison in der hinteren Tabellenhlfte. Trotzdem zeigte sich Riegenobmann Andreas Hamm ber dieses Resultat der Mannschaft des sehr engagierten Trainers Reto Valaulta ussert erfreut, auch wenn es alles andere als eine leichte Saison war.

TV Appenzell - GC Amicitia Zrich 28:26 (15:14)

Appenzell Whre - 280 Zuschauer - Sr. Ettling/Senn.

Appenzell spielte mit: Christian Geisser / Mario Rempfler; Ramon Hrler (4/1), Andreas Inauen (2), Fabian Neff (7), Raphael Neff (7/3), Sven Sutter (3), Tobias Sutter, Elias Valaulta, Christian Hamm (2), Mario Broger (1), Stefan Metzler, Stefan Bischofberger, Fabian Wthrich (2).

7 Zweiminutenstrafen + 1 rote Karte gegen Appenzell / 6 Zweiminutenstrafen gegen GC.

Bericht: Martin Kradolfer / Bilder: Dani Gmnder

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk