Herren 1 mit hart erkämpftem Sieg14.01.2014

Gegen ein hartnäckiges Romanshorn landeten die Erstliga-Handballer des TV Appenzell vor gut 300 Zuschauern in der Sporthalle Wühre einen verdienten 35:33-Sieg und festigten damit einen Platz im Mittelfeld.

So blieben die beiden Zähler in dieser wichtigen und torreichen Partie in Appenzell, was auch die Hauptsache ist. Durch das Comeback von Stefan Metzler und den Einsatz des in Arosa beruflich tätigen Fa-bian Wüthrich verfügte Trainer Reto Valaulta über 14 Akteure und Philipp Mathies - welcher erst kurz vor der Partie aus den Ferien zurückkehrte - konnte pausieren.

Handballfoto

Führung zur Halbzeit

Fast während der ganzen Partie lagen die Einheimischen leicht vorn, konnten sich aber in diesem Match aufgrund starker Gegenwehr bis zum Schluss nie entscheidend absetzen. Brilliant agierte einmal mehr Torwart Christian Geisser mit rund 15 erfolgreichen Paraden. Leider wirkten seine Vorderleute in der Abwehr nicht immer ganz sattelfest. Für zwei Siebenmeter kam auch der zweite Keeper, Mario Rempfler, in den "Kasten" und parierte dabei einmal grossartig. Trotz einer in der zweiten Hälfte doppelten Manndeckung gegen die Gebrüder Neff, erzielten Fabian und Raphael Neff bis am Ende zusammen die Hälfte aller Tore. Einige schöne Tore gelangen aber auch Ramon Hörler und Christian Hamm. Bis zum 10:10 verlief die Partie ausgeglichen, wobei Appenzell auch zweimal mit einem Treffer zurück lag. Dann folgten drei Tore der Platzherren, aber die Gäste - welch mit dem zugezogenen Kroaten Brkljaca Kristian mit insgesamt neun Treffern ihren gefährlichsten Torschützen hatten - kamen wieder bis auf einen Treffer heran. In einer starken Phase vor der Pause mit vier Toren in Folge legten die Einheimischen die Basis für die 19:15 Pausenführung.

Handballfoto

Vorsprung verwaltet

Von diesem Vorsprung konnten die Appenzeller denn auch in den zweiten 30 Minuten zehren, denn die Gäste schafften den Ausgleich nie mehr. Auch wenn sie zwischenzeitlich wieder bis auf einen Treffer heran kamen, konnten die Innerrhoder dann im richtigen Moment wieder reagieren. Auch die erwähnte doppelte Manndeckung brachte die Einheimischen nicht aus dem Tritt. Vor allem Fabian Neff gelang es auch mehrmals, sich von seinem Bewacher zu lösen. Vorentscheidend war sicher die Phase bis zur 51. Minute, während der der Vorsprung wieder auf fünf Tore Differenz ausgebaut werden konnte. Nun liessen sich die Appenzeller den verdienten und bedeutungsvollen Sieg nicht mehr nehmen, wobei ihnen dieser nicht geschenkt wurde. Trainer Reto Valaulta zeigte sich über den Erfolg in dieser neuen Phase der Meisterschaft sehr erleichtert. Mit 12 Punkten aus ebenso vielen Partien liegen die Innerrhoder nun auf Platz sechs.

TV Appenzell - HC Romanshorn 35:33 (19:15)

Appenzell Wühre - 300 Zuschauer - Sr. Castineiras/Zwahlen.

Appenzell spielte mit: Christian Geisser / Mario Rempfler; Andreas Inauen, Tobias Sutter (2), Fabian Neff (11), Raphael Neff (6), Elias Valaulta, Silvan Neff, Ramon Hörler (9/3). Mario Broger, Stefan Bischofberger, Christian Hamm (5), Fabian Wüthrich (1), Stefan Metzler (1).

3 Zweiminutenstrafen gegen Appenzell / 3 Zweiminutenstrafen gegen Romanshorn.

Bericht/Bilder: Martin Kradolfer/Dani Gmünder

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk