Herren 1 im Schweizercup weiterhin dabei29.09.2013

In der 1. Hauptrunde des Schweizercups hatten die 1. Liga-Handballer des TV Appenzell am Samstagabend beim 2. Ligisten Malters anzutreten. In einer lange Zeit umkmpften Partie setzten sich dann die Gste in der zweiten Hlfte klar durch und gewannen verdient mit 38:26 (14:14).

Ohne Raphael Neff, Sven Lmmler, Andreas Inauen, Fabian Wthrich und Mario Rempfler verfgte Trainer Reto Valaulta nur ber zehn Feldspieler und einen Torhter.

Technische Fertigkeiten ausgespielt

Gegen eine pfiffig aufspielende Luzerner Mannschaft lagen die Innerrhoder in der ersten Hlfte mit bis zu vier Toren im Rckstand und bekundete einige Mhe ins Spiel zu kommen. Sie schienen auch noch nicht ganz "wach" gewesen zu sein, hatten jedoch mit mehreren Schssen an die Torumrandung auch ein wenig Pech. Da es auch den besten Innerrhoder Schtzen noch nicht nach Wunsch lief, gelang ihnen der Ausgleich erst kurz vor dem Pausenpfiff.

In den zweiten 30 Minuten spielten dann die Appenzeller ihre technischen Fertigkeiten aus und gerieten bei einer guten Leistung nie mehr in Rckstand. Und weil in der zweiten Hlfte alles zusammenpasste und auch "einfache" Tore gelangen, vergrsserte sich der Vorsprung mehr und mehr. Mit einem guten Torhter Christian Geisser als Rckhalt sowie einer verbesserten Abwehr brillierten als Torschtzen vor allem Ramon Hrler und Fabian Neff, welche zusammen 21 Treffer erzielten. So gewann Appenzell am Ende im Luzernischen mit 12 Toren Differenz, steht im 1/16-Final des Schweizercups und darf auf einen attraktiven Gegner hoffen.

Appenzell spielte mit: Christian Geisser (Tor, 1.-60.), Stefan Bischofberger (2/2), Mario Broger, Martin Geisser (2), Ramon Hrler (10/2), Fabian Neff (11), Silvan Neff (1), Tobias Sutter (4), Sven Sutter (5), Valaulta Elias (3), Christian Hamm.

Bericht: Martin Kradolfer

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk