Herren 1 mit erfrischendem Auftritt10.11.2012

Praktisch auf allen Positionen waren die Innerrhoder 1. Liga-Handballer am Samstagabend vor 300 Zuschauer in der Whrehalle gegen den HC KZO Wetzikon strker und somit insgesamt die bessere Mannschaft. Das TVA-Team gewann verdient mit 31:23 (17:10) und liegt damit neu auf dem zweiten Tabellenrang.

Bei Appenzell fehlten wie vorgngig bekannt Sandro Wirz und Raphael Neff. Kurzfristig fiel dann auch noch Ramon Hrler wegen einer Blinddarmentzndung aus. Immerhin konnte der angeschlagene Christian Hamm zeitweise mittun. So verfgten die Einheimischen nur ber 12 statt der mglichen 14 Akteure. Noch schlimmer erwischte es die Zrcher, welche wegen verletzten und angeschlagenen Spielern nur mit einem Rumpfteam von zehn Spielern antraten.

Sven Lmmler treffsicher

In der Anfangsphase brillierte bei den Appenzellern vor allem Sven Lmmler mit erfolgreich abgeschlossenen Gegenstosstoren. Als nmlich die Innerrhoder nach rund 12 Minuten mit 8:4 fhrten, hatte der Nachwuchsspieler bereits vier Treffer erzielt. Etliche von Wetzikon nicht verwertete Torschsse landeten via Torwart Andreas Masina beim schnellen Appenzeller. Aber die Zrcher zeigten sich kmpferisch, kamen nicht zuletzt dank ihrem Spielmacher Marco Lehmann - der sich in diesem Spiel zehn Treffer notieren liess - wieder heran und konnten zum 8:8 ausgleichen. Aber in Rckstand gerieten die Platzherren nie. Nach dem 9:9 zogen sie nmlich mit vier Treffern in Folge wieder auf 13:9 davon. Bis zur Pause konnte der Vorsprung gar auf sieben Treffer vergrssert werden. Dabei entzckten die Einheimischen das wieder zahlreichere Publikum mit erfrischendem Handball und einer beachtlichen Abwehrleistung.

Kurzes Nachlassen

Kurz nach Beginn der zweiten Hlfte erhielt Geburtstagskind Fabian Neff eine Spezialbewachung zugewiesen. Die Zrcher wollten sie noch keinesfalls geschlagen geben. Trotzdem konnte Appenzell seinen Vorsprung zwischenzeitlich gar auf neun Treffer Differenz ausbauen. Allerdings kam dann bei diesem grossen Vorsprung etwas Sand ins Getriebe. In dieser Spielphase erspielten sich die Zrcher ein leichtes spielerisches bergewicht und kamen bis auf vier Tore heran. In der 50. Spielminute beim Stande von 23:19 Toren wurde somit die Partie fr den neutralen Zuschauer wieder etwas interessanter. Aber die Innerrhoder konnten im richtigen Moment reagieren. Dazu trug auch Christian Geisser im Tor mit einigen guten Paraden und zwei gehaltenen Siebenmetern bei. Nach 55 Minuten war es wiederum Sven Lmmler (dem zwischendurch eine Spielpause vergnnt war), der fr die Platzherren das 27:21 markierte. Damit war die Entscheidung gefallen, wobei eigentlich der Sieg der Appenzeller nie ernsthaft in Gefahr geriet. Toll war, dass in diesem Spiel auch die jungen Spieler Verantwortung bernahmen und mit viel Disziplin zu Werke gingen. Neun der zehn Feldspieler konnten sich auch in die Torschtzenliste eintragen lassen. Die Appenzeller durften sich am Ende ber einen 31:23-Erfolg freuen.

TV Appenzell HC KZO Wetzikon 31:23 (17:10)

Appenzell Whre - 300 Zuschauer - Sr. Bigler/Jehle.

Appenzell spielte mit: Andreas Masina/Christian Geisser; Tobias Sutter (3), Christian Hamm (2), Sven Lmmler (7), Mario Broger, Martin Geisser (1), Fabian Wthrich (2), Tobias Lieberherr (5), Stefan Metzler (1), Fabian Neff (6), Sven Sutter (4).

Strafen: 6 x 2 Minuten gegen Appenzell; 2 x 2 Minuten gegen Wetzikon.

Bericht: Martin Kradolfer/Dani Gmnder

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk