Herren 1 muss sich entschlossenem Gegner beugen15.09.2012

In Uster kam das 1.Liga-Herrenteam des TVA am Samstag im Vorprogramm eines NLA-Damenmeisterschaftsspiels zu ihrem zweiten Saisonauftritt. Dabei traf es auf einen gut eingespielten Gegner, der siegeshungrig und entschlossen zur Sache ging. In der 8.Spielminute erstmals in Fhrung liegend gab Uster diese bis Spielschluss nicht mehr aus der Hand. Andreas Masina liess zwar Mitte der zweiten Halbzeit mit einer Serie von Paraden bei den Appenzellern nochmals etwas Hoffnung aufkommen. Die Krfte des dezimierten Kaders des TVA reichten aber nicht mehr aus, das Ruder noch herumzureissen. Die Mannschaft des TV Uster sicherte sich mit dem 25:21-Sieg verdientermassen beide Punkte.

Herren 1

Uster mit schnellem Spiel und regelmssigen Kontern

In den Startminuten wies noch nichts daraufhin, dass sich die Innerrhdler schon bald einem Rckstand hinterher laufen wrden. Auch die Verzgerung der Anreise und somit nicht optimale Vorbereitung auf das Match schienen beim TVA keine Spuren hinterlassen zu haben. Die Gste gingen schnell 1:0 in Fhrung und Tormann Christian Geisser vereitelte den ersten Angriff von Uster mit einer guten Intervention. Appenzell fand dreimal auf den Ausgleich die richtige Antwort und markierte postwendend die jeweiligen Fhrungstreffer. Doch dann zeichneten sich zusehends Probleme im Appenzeller Angriff ab. Die ersten Schsse aus dem Rckraum wurden geblockt und Uster reagierte mit schnrkellosem und direktem Angriffsspiel. Mittels schnell ausgefhrten Gegenstssen fanden sie zum Erfolg, was ihrem Spiel die ntige Sicherheit verlieh. Dieses Unterfangen wurde durch individuelle Fehler im Gsteteam noch untersttzt. Nach zehn Spielminuten fhrten die Gastgeber mit 6:3 Toren, was den Trainer des TVA-Teams zum Bezug des Teamtimeout bewog. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit gab es fr die 70 Zuschauer nur wenig Tore zu bewundern. Uster arbeitete weiterhin konzentriert in der Abwehr und liess nur wenige Chancen der Gste zu. Die Platzherren warteten geduldig auf die sich bietenden Chancen und agierten immer wieder mit schnell ausgetragenen Angriffen, oft erfolgreich abgeschlossen ber die Flgelpositionen. Appenzell fand in diesem Spiel ber weite Strecken nicht die wirksamen Mittel und lag zeitweise mit sechs Toren im Rckstand. Mit zwei beherzten Schssen aus dem Rckraum brachten Fabian Neff und Fabian Wthrich die Appenzeller wieder etwas heran. Uster hatte aber auch hier eine Antwort war seinerseits zehn Sekunden vor Ablauf der ersten Halbzeit nochmals erfolgreich. Die Pausenfhrung mit 13:9 Toren fr Uster war absolut verdient.

Herren 1

Masina als Hoffnungstrger

Zurck auf dem Spielfeld begann das Heimteam gleich wieder mit einem blitzschnellen Angriff und markierte nach einigen Spielsekunden den ersten Treffer. Zielstrebig und siegeshungrig trug es ihre Angriffe vor und htte damit ein prsenteres Publikum bestimmt begeistern knnen. So gelang es ihnen auch, die Appenzeller auf Distanz zu halten. Diese taten sich weiterhin schwer die Zrcher Abwehr zu berwinden und mussten fr ihre Tore viel Aufwand betreiben. In der 40. Spielminute lagen die Einheimischen mit 18:12 Toren in Front und wenig deutete darauf hin, dass in diesem Match nochmals Spannung aufkommen sollte. Just in dieser Spielphase lief aber der TVA-Keeper Masina zu bemerkenswerter Form auf. Mit unglaublichen Paraden im Minutentakt weckte er nochmals Hoffnung im Gsteteam. Appenzell wusste diese Situation teilweise zu nutzen und konnte den Rckstand auf drei Tore verkrzen. Da sie sich aber weiterhin regelmssig Zeitstrafen einhandelten und ihnen zudem viele rgerliche Abspielfehler unterliefen, reichte die Kraft letztendlich nicht mehr aus, um das Spiel noch herumzureissen. Den beiden Jungspornen Ramon Hrler und Sven Lmmler boten sich zwar nur wenige Abschluss-mglichkeiten, welche sie aber in berzeugender Manier in Tore ummnzten. Uster liess sich aber nicht mehr von ihrem Unterfangen abbringen und brachte ihre ersten beiden Punkte sicher ins Trockene. Ihr 25:21-Sieg war dank einer disziplinierten Leistung auch klar verdient.

Herren 1

TV Uster TV Appenzell 25:21 (13:9)

Uster - 70 Zuschauer - Sr. Haldemann/Kuzan.

Appenzell spielte mit: Christian Geisser (1.-30.)/ Andreas Masina (31.-60.); Mario Broger, Martin Geisser (1), Christian Hamm, Ramon Hrler (1), Sven Lmmler (2), Lars Lmmler, Tobias Lieberherr (3), Fabian Neff (5), Raphael Neff (6/1), Fabian Wthrich (3), Graf Guido .

Strafen: 1 x 2 Minuten gegen Uster; 6 x 2 Minuten gegen Appenzell.

Bericht/Bilder: Dani Gmnder

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk