Herren 1 verpasst Start in zweiter Halbzeit10.03.2012

Nachdem das TVA-Team in der ersten Spielhlfte noch spannend gestalten konnte und sich dabei eine knappe Pausenfhrung erspielte, blieb die Mannschaft nach einer Schwchephase zu Beginn der zweiten Spielhlfte letztendlich chancenlos. Appenzell verlor mit 29:36 Toren und Romanshorn zwei wichtige Punkte im Kampf um den Ligaerhalt.

Spannender Spielverlauf

Die Gastgeber liessen von Beginn weg erkennen, dass sie die Punkte dringend bentigen und auch gewillt waren, etwas dafr zu tun. Die zahlreich anwesenden Zuschauer kamen in den ersten dreissig Minuten in den Genuss einer ausgeglichenen und torreichen Begegnung. Nach einem Fehlversuch gelang Raffi Neff mit einem beherzten Schuss der erste Appenzeller Treffer im Spiel. Die Innerrhoder erspielten sich geduldig ihre Chancen und waren vorerst aus fast allen Positionen erfolgreich. Auch Mglichkeiten, resultierend aus Ballverlusten des Gegners, wurden mittels Gegenstssen gut genutzt. Das Abwehrverhalten des TVA gab aber bereits zu diesem Zeitpunkt Anlass zu leichter Besorgnis. Die Romanshorner agierten vorwiegend mit Abschlssen aus dem Rckraum und stiessen dabei nicht selten auf mssige Gegenwehr. Mit starkem Drang aufs Tor und schnellem Kreuzen waren sie vor allem aus dem Rckraum immer wieder erfolgreich und liessen den Appenzeller Abwehrriegel dabei des fteren blass wirken. Als verlsslichster Angreifer im Gsteteam entpuppte sich an diesem Abend Andreas Inauen, der seine Chancen praktisch allesamt nutzte und mit sieben Treffern erfolgreichster Torschtze in den eigenen Reihen war. Kurz vor der Halbzeitpause kam auch Fabian Wthrich noch zum Einsatz und fgte sich gleich mit einem sehenswerten Treffer ein. Dem TVA-Team gelang es, nicht zuletzt dank ihnen, einen zwischenzeitlichen 3-Tore-Rckstand wettzumachen und sich eine 18:17-Pausenfhrung zu erspielen.

Stockender Angriff

Mit Beginn der zweiten Spielhlfte nderte sich dann einiges. Zwei Fehlwrfe der Innerrhoder waren nur der Anfang einer lngeren Durststrecke. Die Appenzeller kamen whrend einer Viertelstunde im Angriff berhaupt nicht auf Touren, und es gelangen ihnen in dieser Spielphase gerade mal vier Treffer. Die Romanshorner spielten konzentriert weiter und erfreuten ihr Publikum mit erfolgreichen Durchbrchen. Mit zunehmender Spieldauer steigerte sich auch ihr Torhter und trug mit seinen starken Paraden dazu bei, dass die Platzherren bis Mitte der zweiten Halbzeit davonzogen. Obwohl auch TVA-Keeper Christian Geisser eine topsolide Leistung bot und sich 17 Paraden notieren liess, verzeichneten die Thurgauer zwischenzeitlich einen 6 Tore-Vorsprung. Just zu einem Zeitpunkt, bei dem beim TVA nochmals ein Funken Hoffnung aufkam, scheiterten mit Erdin und Wirz zwei Spieler mit Schssen an die Torumrandung. Romanshorn liess danach in diesem Match nichts mehr anbrennen und kontrollierte das Spielgeschehen bis zum Schluss.

HC Romanshorn TV Appenzell 36:29 (17:18)

Romanshorn Kantonsschule - 210 Zuschauer - Sr. Reiser P./Schmid R.

Appenzell spielte mit: Geisser Christian, Roman Knzler (2/2), Rolf Erdin (6/1), Raphael Neff (6/2), Martin Geisser, Christian Hamm (2/1), Stefan Metzler (2), Fabian Wthrich (2), Sandro Wirz (1), Florian Langenauer (1), Andreas Inauen (7), Lloyd Leslie, Moreno Maier , Sutter Marco.

Strafen: Romanshorn: 2 x 2 Minuten, Appenzell: 4 x 2 Minuten .

Bericht: Dani G.

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk