FU18 mit vierzig Toren in einer Halbzeit23.11.2019

Appenzell spielte mit einem kleineren Kader als gewohnt, gegen den letztplatzierten HC Bruggen.

Trotz allem war für die Gäste ein Sieg Pflicht, da sie noch immer mit dem 1. Gruppenplatz liebäugeln. Es war nach Spielbeginn auch sofort klar, dass Bruggen, auch mit dem ganzen Kader, den Appenzellerinnen unterlegen ist. Die Juniorinnen konnten sich schnell einige Tore Vorsprung spielen. In der ersten wie der zweiten Halbzeit gab es ca. 5 Minuten, in denen die Appenzellerinnen in der Verteidigung zu wenig zupackten. So gelangen den Brögglerinnen insgesamt 13 Tore.

Beim Spielstand von 26:5 für die Appenzellerinnen wurde die zweite Spielhäfte angepfiffen. In der 40. Minute hatten die Gäste schon das 40. Tor erzielt und liefen bis zum Ende des Spiels immer wieder einen Gegenstoss nach dem anderen. Mit einer Ausnahme konnten sich sämtliche TVA-Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen. June Fritsche konnten sich dort um 26, Medea Neff um 16 und Monja Burri um 11 Tore verbessern. Am Ende des Spiels konnten die Gäste einen hohen 66:13 Sieg feiern.

Bericht: Barbara Schmid

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk