FU18 holt zwei wichtige Punkte gegen Vorderland14.09.2019

Am Samstag fuhren die Appenzellerinnen zum mit Spannung erwarteten Derby nach Heiden.

Man kannte sich bereits von der letzten Saison und wusste um die Stärken des Gegners. Ein hart umkämpftes Spiel begann und die Gäste konnten 1:4 in Führung gehen. Das Spiel gestaltete sich danach bis zur 20. Minute ausgeglichen. Appenzell zeigte dann ihre schwächste Phase und liess die Vorderländerinnen zu leicht Tor um Tor erzielen. Der Vorsprung schmolz dahin und Appenzell kassierte kurz vor der Pause eine fragliche 2 Minuten Strafe. Eine clevere Vorderländerin zeigte, dass auch im Handball eine Schwalbe Wirkung zeigen kann.

Bei einer 15:14-Halbzeitführung nahmen sich die Innerrhoderinnen vor, ihre Energie wieder vermehrt ins Spiel zu investieren. Das gelang ihnen gut, sie konnten sich bis zur 41. Minute wieder einen 3-Tore Vorsprung erzielen. Diesen konnten sie bis zur 55. Minute halten. Vorderland probierte mit einem Pressing das Spiel noch zu kehren, was nicht gelang und so siegte Appenzell glücklich 27:29.

Bericht: Barbara Schmid

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk