FU18 gewinnt Cupspiel denkbar knapp08.09.2019

Einen Tag nach dem ersten Meisterschaftsspiel traten die FU18-Juniorinnen im Cupspiel gegen den LC Brühl an.

Appenzell musste ohne Elena Schmid spielen. Riana Streule unterstützte ihr Team, obwohl sie schon längere Zeit angeschlagen ist. Das Heimteam spielte nicht mehr mit dem gleichen Spielfluss wie am Vortag und so waren die Appenzellerinnen vermehrt in 1:1 Aktionen erfolgreich. Bei Brühl spielten die Flügel stark und die Kreisspielerin wurde immer wieder angespielt. So konnte sich kein Team absetzen. Ab der 20. Minute verteidigte Lorina Sutter vorzüglich und ihre Gegnerin konnte kein Tor mehr erzielen. In der Deckung war die Absprache besser und die Kreisanspiele konnten meist verhindert werden. Im Tor glänzte Lea Fässler mit einer tollen Leistung und konnte einige Bälle der Gegner zunichte machen. Damit konnte sich Appenzell einen 4 Tore-Vorsprung zum 13:9 erspielen.

Die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit war das Spiel wieder ausgeglichen und Appenzell konnte den Vorsprung halten. Dann kam die schlechteste Phase: die Verteidigung agierte zu wenig aggressiv und im Angriff vermochten sie, 10 Minuten lang, kein Tor mehr zu erzielen. So stand es plötzlich 20:20. Lorina Sutter konnte die Führung erzielen und nach einem Gegentor brachte June Fritsche kurz vor Spielende den Sieg mit dem Treffer zum 22:21 ins Trockene.

Bericht: Barbara Schmid

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk