FU17E verliert unter erschwerten Bedingungen23.01.2016

In einem Spiel, in dem viele Appenzellerinnen ausfielen, unterlag das TVA-Team beim HV Herzogenbuchsee klar mit 15:26 Toren.

Appenzell startete gut und konzentriert in die erste Halbzeit und lag nach 8 Spielminuten mit einem Tor voraus. Dank einer starken Leistung von Zoe Fssler im Tor der Gste konnte die Anzahl an Gegentreffern tief gehalten werden. Auch Andrina Inauen zeigte eine hervorragende Partie und schoss viele schne Tore. Leider gaben die Appenzellerinnen in der Endphase der ersten Halbzeit etwas nach und leisteten sich viele technische Fehler. Dabei bereitete der stark verharzte Ball den Appenzellerinnen einige Probleme. Aber auch Herzogenbuchsee hatte seine liebe Mhe mit dem Zustand des Spielgerts und zeigte nicht die gewohnte Leistung. So stand es in der Pause 13:7 fr die gastgebende Mannschaft.

Fr die Gste kam erschwerend dazu, dass Ronja Manser wegen Atemproblemen anfangs zweiter Halbzeit ausfiel. Auch Lea Rohner musste wegen Kniebeschwerden das Spielfeld verlassen. Die technischen Fehler konnten auch in der zweiten Halbzeit nicht reduziert werden, so dass keine Verbesserung des Ergebnisses mehr zustande kam. Beim TVA hat man sich vorgenommen an der Ballsicherheit zu arbeiten und hofft, dass man beim Spiel vom kommenden Samstag gegen Spono Nottwil in der Lage sein wird, eine entsprechend bessere Leistung abzuliefern.

Bericht: Cristel Palmisano

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk