FU17 bricht in zweiter Halbzeit ein18.03.2012

Am Sonntag traf die FU17 des TVA auf das Team des HC Turbenthal. Nach ansprechender erster Halbzeit riss bei den Appenzellerinnen der Faden. Ergebnis war letztendlich eine empfindliche 18:30 Niederlage.

Die FU17-Juniorinnen starteten gut ins Spiel. Sie begannen mit einer offensiven Verteidigung, welche ihre Wirkung nicht verfehlte. Im Angriff probierten sie einiges aus. So mussten sie das 1. Gegentor erst in der 6. Minute hinnehmen. Das Spiel war sehr ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Appenzell ging zwar in der 14. Minute in Fhrung, musste diese aber wieder abgeben und lag zur Pause mit 10:11 Toren zurck.

Appenzell wollte dranbleiben und Turbenthal zeigen, dass sie besser sind, als sie es im Heimspiel gezeigt hatten (15:30 Niederlage). Dies sollte sich aber dann nicht bewahrheiten. Turbenthal berlief das Gsteteam Mal fr Mal mit Gegenstssen und begann das Spiel zusehends zu diktieren. Die Appenzellerinnen reagierten zu langsam und in der Verteidigung herrschten Abstimmungsprobleme. Zudem fehlte es im Angriff an Ideen. Obwohl sie sich in Sachen Ballsicherheit stark verbessert zeigten, liess ihre Gegenwehr immer mehr nach und das Spiel ging hoch mit 18:30 Toren verloren.

Bericht: Barbara Schmid-Etter

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk