FU17 dank Steigerung in Halbzeit 228.01.2012

Die FU17-Juniorinnen hatten schon mehrmals gegen HC Rheintal erfolgreich gespielt. So war auch diesmal das Ziel, ganz klar zu gewinnen.

Sie starteten aber schlecht ins Spiel und schienen nicht richtig wach zu sein. Es war kein Kampfgeist und Wille zu spren. Die Appenzellerinnen lagen meist in Fhrung, vermochten sich aber nicht abzusetzen. Viele Angriffe wurden nicht ins Tor gebracht, was meistens auf technische Fehler zurckzufhren war. So endete eine torarme erste Spielhlfte mit dem Halbzeitergebnis von 5:3 fr die Einheimischen.

Mit der Zielvorgabe, mindestens noch 10 Tore zu schiessen und insgesamt nicht mehr als 10 Tore zuzulassen, starteten die TVA-Spielerinnen in die zweite Spielhlfte. Mit einer offensiven Verteidigung wollten sie den Gegner bedrngen, um so schneller in Ballbesitz zu kommen. Dies gelang jedoch nicht wunschgemss, und die Abwehr wurde wieder umgestellt. Die Juniorinnen vermochten sich zu steigern,brachten mehr Bewegung ins Spiel und konnten die Fhrung allmhlich ausbauen. Erfreulich war das erste Tor von Fabienne Drig und dass einige Spielerinnen probierten mehr Verantwortung zu bernehmen. Die Mannschaft erreichte ihre gesteckten Ziele und gewann verdient mit 16:8 Toren.

Fr den TVA spielten: Drig Fabienne, Forrer Cline, Hrler Anja, Isenring Nadine, Koller Carole, Manser Stefanie, Palmisano Jennifer, Rechsteiner Anina, Streule Jeannine, Streule Sina, Trocolli Beatriz Anna, Zeller Pierrine.

Bericht: Barbara Schmid

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk