FU16 setzt ihre Vorteile nachdrücklich um11.01.2020

Nach einer erfolglosen ersten Saisonhälfte in der Interklasse stieg die FU16 zum Jahresende in die Regioklasse ab.

In der ersten Saisonhälfte konnten sie nur ein Spiel für sich entscheiden und waren somit die Letztplatzierten. In vielen Spielen gab es gute Phasen und viele Chancen, die aber schlussendlich nur einmal zum Erfolg reichten.

Das erste Spiel der zweiten Saisonhälfte gegen den KTV Wil Kathi 2 verlief erfolgreich. Die FU16 war motiviert und voller Energie, um das Spiel für sich zu entscheiden. Das Team war von Anfang an wach und in der Verteidigung standen sie richtig. Im Angriff wurde der Ball mit viel Druck durchgespielt und die so entstandenen Löcher gut genutzt. In der Halbzeit stand es 27:2 für die Appenzellerinnen. In der zweiten Halbzeit konnten sie die Gelegenheiten weiterhin nutzen und zahlreiche Gegenstösse erfolgreich versenken. Sie überzeugten bis zum Schluss, sodass es nach 60 Minuten 59:6 für die Appenzellerinnen stand.

Bericht: Nadine Sutter/Valeria Rusch

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk