FU16I punktet bereits am Freitagabend 07.09.2018

Die FU16-Inter-Juniorinnen mussten das Spiel einen Tag vorverlegen und am Freitagvesper nach Wohlen reisen.

Die Appenzellerinnen starteten gut ins Spiel, konnten in Führung gehen und diese bis zur 7. Minute auf 5:1 ausbauen. Es folgte eine schwache Phase mit ungenauen Pässen und vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten. Die Gastgeberinnen wirkten etwas hilflos. Mit Unterstützung von zwei bis drei U18 Spielerinnen konnten sie ihr Spiel mit Druck und Tempo verbessern. Die Aargauerinnen suchten den Abschluss oft mit Sprungwürfen, welche aber Lea Fässler meist abwehren konnte. Lea war an diesem Tag die beste Spielerin von Appenzell und glänzte mit vielen Paraden und das, obwohl sie erst das zweite Meisterschaftsspiel ihrer Handball-Karriere bestritt. Sie konnte sogar zwei Penaltys halten. Beim Stand von 5:10 für das Gastteam wurden die Seiten gewechselt.

Das Spiel verlief in der zweiten Halbzeit ähnlich. Die Appenzellerinnen suchten manchmal die kompliziertere Variante und machten sich das Spiel unnötig schwer. Sie führten das Spiel aber bis zum Schluss an und konnten sich mit dem 19:11 Sieg die ersten beiden Meisterschaftspunkte sichern.

Bericht: Barbara Schmid

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk