FU16 beendet Finalrunde verlustpunktfrei29.04.2017

Auch die Rorschacherinnen können der FU16 des TV Appenzell zu Hause in der Wartegghalle keine Punkte abnehmen. Die Innerrhödlerinnen gewinnen ihr letztes Spiel der Saison mit 24:13.

Die Gäste wollten unbedingt das letzte Spiel der Saison für sich entscheiden und somit mit dem Punktemaximum aus der Finalrunde nach Hause fahren. Appenzell musste ohne die abwesende Lara Sutter nach Rorschach fahren und die verletzte Riana Streule musste als Zuschauerin auf der Bank Platz nehmen. Die Partie begann auf beiden Seiten mit einem schnellen Tempo. Der Ball wurde schnell durchgespielt. In dieser Anfangsphase haderte Appenzell im Angriff. Zu viele ungenaue Pässe und zu wenig Druck in die Tiefe zeigten sich im Resultat. Das Team des TVA konnte sich nicht absetzen und so gestaltete sich das Spiel bis zur 13. Minute ausgeglichen (3:3). In der Folge bekam es das Spiel in der Offensive besser in den Griff und konnte sich von GoRo absetzen (20. Minute 3:7). In der offensiven Verteidigung standen die Gäste mehrheitlich gut, halfen sich jedoch bei einigen entscheidenden Situationen zu wenig gegenseitig aus. Das Heimteam nutzte dies stets sofort aus und erzielte schöne Tore. Beim Stand von 6:11 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit drückte der TVA nochmals aufs Tempo. Schnelle Balleroberungen in der Verteidigung wurden im Angriff souverän verwertet. So konnte die Mannschaft der Handballriege ihren Vorsprung nochmals ausbauen (42. Minute 7:18). Erfreuliches zeigten die jüngeren Spielerinnen des TVA, die in den letzten 10 Spielminuten auf das Spielfeld beordert wurden und teils auf ihnen ungewohnten Positionen zum Einsatz kamen. Unbeeindruckt von dieser Situation hielten sie dem Tempo stand, waren mutig und erzielten weiter Treffer um Treffer. Auch in der Verteidigung hielten sie dagegen. So gewann Appenzell das Spiel mit 24:13 und geht nun verdient in eine zweiwöchige Pause.

Bericht: Jasmin Kölbener

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk