FU16 gewinnt auswärts überlegen21.01.2017

Eine motivierte FU16 gewinnt an diesem Samstag in Andelfingen klar und deutlich mit 33:5 Toren.

Auch im dritten Meisterschaftsspiel im neuen Jahr wurde von den Trainerinnen gegen eine bis anhin unbekannte Mannschaft einen Sieg gefordert. Dieses Vorhaben setzten die Appenzellerinnen von der ersten bis zur letzten Minute hervorragend um. Die Gegnerinnen, welche mit nur 6 Feldspielerinnen und 2 Torhüterinnen antraten, bissen sich an der Appenzeller Verteidigung die Zähne aus. Appenzell stand kompakt, versuchte Bälle abzufangen und verhinderte so den Durchbruch der Einheimischen. Andelfingen fehlte der Druck aufs Goal und das nötige Laufen ohne Ball. So konnte Appenzell bereits in der 12. Minute einen komfortablen Vorsprung von 7 Toren (0:7) aufweisen. Bereits früh kamen auch die jüngeren Spielerinnen im Appenzellerteam zu ihrem Einsatz. Die Einheimischen bekamen im Verlaufe der ersten Halbzeit das Laufen ohne Ball stetig besser in den Griff. So genügte eine Unaufmerksamkeit von Appenzell in der 19. Minute, dass Andelfingen ihr erstes Tor bejubeln konnte. In der ersten Halbzeit konnten sie jedoch nur noch zwei weitere schiessen, dies auch dank einem gehaltenen Penalty von Svenja Manser in der 28. Minute. Beim Stand von 3:14 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit gab Appenzell nochmals Vollgas. Die Gegenstösse häuften sich. Leider wurden nicht alle hundertprozentigen Chancen genutzt. Dennoch zeigte Appenzell eine tolle Leistung auf allen Positionen. Besonders June Fritsche zeigte einen guten Match und erzielte einige schöne Gegenstosstore. Auch die Kreisanspiele gelangen Appenzell in der zweiten Halbzeit sehr gut und führten zu weiteren Toren. In der Verteidigung wurde weiter gekämpft. Auch ein Umstellen auf ein 5:1 und 4:2 öffnete Andelfingen keine Lücken. So konnten sie gerade einmal 2 Tore in Halbzeit zwei erzielen (wovon 1 Penalty in der 58. Minute). Am Schluss gingen die Gäste beim Endergebnis von 5:33 als verdienter Sieger vom Feld.

Bericht: Jasmin Kölbener

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk