FU15 mit wahrem Schaulaufen10.04.2016

Nur einen Tag nach dem Samstagsmatch galt es nochmals Vollgas geben. Zu Gast waren die SG Yellow/Seen Tigers, gegen welche die Appenzellerinnen noch nie gespielt haben. Da bei Appenzell einige Teammitglieder fehlten, bekamen sie tatkrftige Untersttzung von drei U13 Spielerinnen.

Wiederum waren es die Appenzellerinnen, die den besseren Start erwischten. In der Verteidigung wurde hart gekmpft und wenn der Ball trotzdem einmal den Weg zum Tor fand, wurde er von Laraina Schmid abgefangen. Mehr Mhe bekundete das Heimteam im Angriff. Die Gste verteidigten sehr offensiv und zwangen so die Appenzellerinnen zum Laufen ohne Ball. Teilweise fehlte der ntige Druck, Spielerinnen bewegten sich zu wenig ohne Ball und wurden immer wieder frh gefoult. Nur Dank der guten Leistung in der Verteidigung wurde beim Stand von 13:7 die Seiten gewechselt.

Die zweite Halbzeit war ein Augenschmaus. Was die Appenzellerinnen zeigten, erfreute alle Zuschauer. Im Angriff wurde gekmpft, sich bewegt und przise Tore geschossen. In der Verteidigung wurde nicht nachgelassen und weiter hart rangegangen. Immer wieder wurde der Ball schn herausgespielt. Auf allen Positionen wurde Druck gemacht und erfolgreich abgeschlossen. So gewannen die Appenzellerinnen mit 34:15. Es haben alle ihr Bestes abrufen knnen und als Mannschaft gut gekmpft. Einige Spielerinnen sind sogar ber sich hinausgewachsen, was im Hinblick auf die Zukunft einiges verspricht.

Fr den TVA spielten: Laraina Schmid; Sedina Music, Nadine Sutter, Lorina Sutter (2), Lea Rohner (8), Riana Streule (12), Medea Neff (3), Celine Oberle (6), Elena Schmid (3), Ursina Bless.

Bericht: Jasmin Klbener

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk