FU15 erfolgreich in die neue Saison gestartet06.09.2015

Die FU15 des TV Appenzell gewinnt gegen HC Goldach-Rorschach verdient mit 16:22 (8:11) und sichert sich somit zum Saisonstart gleich einen Auswrtssieg.

Die Appenzellerinnen reisten mit einem schmalen Kader nach Rorschach. Die gerade einmal sechs FU15 Spielerinnen wurden von drei FU17-Elite Spielerinnen untersttzt. Als routinierte Spielerinnen zeigen die FU17-Elite Spielerinnen den Willen, das Tor zu schiessen und scheuen den Weg ins 1:1 nicht. Diese Mischung ist ideal, damit die FU15 im Angriff mutiger wird und auch in der Verteidigung mehr zugreift.

Die Appenzellerinnen starteten gut ins Spiel. Die Verteidigung stand kompakt und liess die Heimspielerinnen nicht an sich vorbei. Jedoch verlief es im Angriff sehr harzig und so stand es nach den ersten sieben Minuten nur 0:1. Die Auswrtsspielerinnen suchten zu wenig die Lcken und gingen nur selten in die Tiefe. Im Verlauf der ersten Halbzeit wurden die Chancen aber immer besser genutzt und der Ball fand den Weg ins Tor. In der Verteidigung liessen die Konzentration und die Krfte ein erstes Mal nach und so kamen auch die krperlich berlegenen Rorschacherinnen zu Chancen, welche sie gut nutzten. Trotzdem konnten die Appenzellerinnen das Zepter in der eigenen Hand halten und gingen mit einem Vorsprung von drei Toren in die Pause.

Nach der Pause mussten die Appenzellerinnen aktiver in der Defensive agieren, da die Trainerin auf eine sehr offensive Verteidigung umstellte. Durch diese Verteidigung wirkten die Gegnerinnen verunsichert und es gelang dem Auswrtsteam mehrere Blle zu erobern. Dennoch konnten sich die Rorschacherinnen mit der Zeit dieser Verteidigung anpassen und kamen ihrerseits zu Torchancen. Durch eine erneute Verteidigungsumstellung der Appenzellerinnen in eine immer noch offensive Verteidigung im neun Meter Bereich konnten sie die Heimmannschaft besser kontrollieren. So gewannen die Innerrhoderinnen schlussendlich verdient mit 16:22.

Fr den TVA gespielt haben: Jasmin Ebneter, June Fritsche, Lea Inauen, Sedina Music, Medea Neff, Lea Rohner, Elena Schmid, Laraina Schmid, Riana Streule.

Bericht: Barbara Schmid-Etter

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk