FU14 macht in Halbzeit 2 alles klar 27.01.2018

Die FU14 gewinnt ihr drittes Spiel in Folge, diesmal zu Hause gegen HSC Kreuzlingen, klar mit 21:9.

Wiederum stand ein unbekannter Gegner in der Wührehalle. Von Anfang an war klar, dass es für die Einheimischen gegen die grossgewachsenen und korpulenten Gegnerinnen nicht einfach werden wird. Beide Mannschaften starteten gut in die Partie. Schnell stellte sich heraus, dass bei Kreuzlingen vorwiegend zwei Spielerinnen im Rückraum das Spiel machten. Appenzell war jedoch von Anfang an wach und verteidigte kompakt, so dass die Gegnerinnen zu wenigen Toren kamen. Gelang ihnen jedoch einen Durchbruch so stand da noch die Torhüterin Jael Fässler, welche durch ihre schönen Paraden ihr Können zeigte. Appenzell versuchte am Ende der zweiten Halbzeit gegen die langsam spielenden Gäste mit schnellen Gegenstössen zu einfachen Toren zu gelangen. Dies funktionierte jedoch nicht wie gewünscht und so blieb die Partie bis zur Pause ausgeglichen (6:5).

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Appenzellerinnen ihr Können. Schnelle Gegenstösse und gute Täuschungen führten dazu, dass sich Appenzell absetzen konnte. Auch in der Verteidigung wurde mehr der Ball fokussiert und teilweise erfolgreich erobert. Am Ende gewann Appenzell verdient mit 21:9.

Bericht: Jasmin Kölbener

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk