FU14 freut sich über Kantersieg 13.01.2018

Die FU14 des TV Appenzell bezwingt bei ihrem ersten Sieg dieser Saison gegen HC Arbon gleich mit 38:2.

Mit dem HC Arbon war ein sehr junges und noch unerfahrenes Team in der Wührehalle zu Gast. Die meisten Arbonerinnen wären noch in der U13 spielberechtigt. Die Appenzellerinnen nahmen sich für das Spiel viel vor, wollten endlich einmal die zwei Punkte für sich gewinnen. Bereits die Startminuten stimmten zuversichtlich, dass es diesmal klappen würde. Die Gastgeberinnen schossen Goal um Goal. Das Spiel der Gäste war sehr langsam und ohne grossen Druck. Beim TVA-Team war Disziplin gefragt, um sich nicht von diesem Spielrythmus anstecken zu lassen und weiterhin druckvoll und schnell anzugreifen. Dies gelang ihnen in der ersten Halbzeit relativ gut. Obwohl die Einheimischen viele technische Fehler machten, konnten sie die Führung bis zu Pause auf 14:0 ausbauen.

In der zweiten Halbzeit wollte Appenzell nochmals das Tempo erhöhen und in der Verteidigung noch mehr den Ball fokussieren. Dies gelang ihnen gut und so resultierten viele schnelle Gegenstösse durch Balleroberungen. Auch die Laufwege und Spielkombinationen im Angriff waren anfangs der 2. Halbzeit sehenswert. Appenzell erzielte weiterhin Tor um Tor. Die Gäste konnten sich nicht steigern, kamen jedoch in der 58. Minute zu einem Penalty und gleich danach zu einem Weitschuss. Appenzell konnte den Vorsprung stets ausbauen und freute sich am Schluss über die ersten Punkte.

Bericht: Jasmin Kölbener

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk